23.11.2018, 20.39 Uhr

"Wer wird Millionär?" Promi-Special: 500.000 Euro verloren! Löwin Judith Williams verzockt sich heftig

Beim "Wer wird Millionär"-Promi-Special anlässlich des RTL-Spendenmarathons wagt die "Höhle der Löwen"-Investorin Judith Williams alles und verbeißt sich in eine falsche Antwort.

Judith Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Im Zuge des 23. RTL-Spendenmarathons trauten sich wie gewohnt vier Prominente auf den heißen Stuhl bei Günther Jauch und gaben alles, den Spendenstand der Charity-Aktion des Privatsenders nach oben zu schrauben. Zu Gast waren Sänger Sasha, Schauspieler Armin Rohde, TV-Koch Nelson Müller und "Höhle der Löwen"-Investorin Judith Williams.

Prominente outen sich bei "Wer wird Millionär?" und auch Günther Jauch "zieht blank"

Das Promi-Special von "Wer wird Millionär?" entpuppte sich sehr schnell als Sendung der interessanten Outings. So erklärte Sasha, dass er ein Schlüsselkind gewesen sei, wegen der Jobs seiner Mutter also auch als kleiner Steppke immer einen Schlüssel zur gemeinsamen Wohnung dabei hatte. Zudem gestand Sasha, keinen Führerschein zu besitzen. Armin Rohde erklärte derweil, dass er vor seiner erfolgreichen Schauspielkarriere Fotograf gewesen sei und diese Leidenschaft noch heute pflege. Zudem sei er einer der größten Namens-Legastheniker überhaupt!

TV-Koch Nelson Müller wollte da nicht nachstehen. So gestand er, Musik zu lieben und sich als Hobbymusiker zu betätigen. Genauso sehr liebe der Koch 1,90 Meter große Blondinen. Verriet sein bester Kumpel. Sympathisch. Mit derartigen Outings konfrontiert, konnte auch Günther Jauch nicht hinter dem Berg halten und outete sich indirekt als FKK-Fan. Wie sonst ist zu erklären, dass er von einem FKK'ler zu berichten wusste, der am liebsten mit Cowboy-Gürtel am FKK-Strand herumlaufe?

Judith Williams will Jauch beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?" um den Finger wickeln und verzockt sich

Schon im Vorfeld der Sendung outete sich Judith Williams als durchtriebene Löwin, die Günther Jauch um den Finger wickeln wolle, um ihm mit allen Mitteln ordentlich Geld aus den Rippen zu leiern: "Allerdings ist das Kleid, das ich anziehen wollte - ein kurzes Minikleid, tiefster Ausschnitt - mir schon vorher verboten wurden. Leider..." Wer ihr das Outfit verboten hat? "Mein Mann", erklärte die Löwin. In der Sendung selber outete sie sich zudem als Frau, die bei Monopoly schonmal Straßen verschenkt und eine Freundschaft mit Ex-Bundespräsident Christian Wulff pflegt.

Der half ihr als Telefonjoker bei der 4000 Euro Frage. Hier wurde gefragt, wer denn seit 2012 Ministerpräsident Japans sei.

  • A) Abe
  • B) Cede
  • C) Effge
  • D) Ha-i-jotka

Wulff konnte die Frage mühelos beantworten (es war A) und Judith Williams startete ihren Durchmarsch. Doch bei der 500.000 Euro Frage verzockte sie sich. Im Gegensatz zu ihren sehr vorsichtig agierenden männlichen Mitstreitern ging sie volles Risiko. Und verlor. Die Unternehmerin purzelte auf 500 Euro... Doch sie versprach, im Rahmen ihrer eigenen Bemühungen für diverse Charity-Organisationen etwas auf die Beine zu stellen, das dem Wert entspräche, den sie soeben verzockt habe.

Hätten Sie es gewusst? An dieser Frage scheiterte Judith Williams beim WWM-Promi-Special

Wer tötet weder 'Lamm noch Zicklein', denn 'Eicheln und Beeren genügen' ihm zum Essen"?

  • A) Erlkönig
  • B) Frankensteins Monster
  • C) Glöckner von Notre Dame
  • D) Mr. Hyde

Judith Williams entschied sich für den "Erlkönig", doch es war "Frankensteins Monster"! Neben Judith Williams 500 Euro konnten Sasha und Nelson Müller jeweils 64.000 Euro und Armin Rohde 32.000 Euro zum Spendenmarathon von RTL beitragen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser