19.11.2018, 18.33 Uhr

Sofia Helin privat: Diese Familien-Tragödie musste die Schwedin verkraften

Für ihre Rolle der Saga Norén in der Erfolgsserie "Die Brücke" bekam Sofia Helin viel Applaus - doch wie lebt die schwedische Schauspielerin privat, wenn sie mal nicht vor der Kamera steht und mit ihrem Schauspieltalent begeistert?

Die schwedische Schauspielerin Sofia Helin ist dem deutschen TV-Publikums bestens bekannt aus der im ZDF ausgestrahlten Serie "Die Brücke". Bild: Sophia Juliane Lydolph / Scanpix Denmark / picture alliance / dpa

Fans skandinavischer Krimiproduktionen muss man Sofia Helin nicht gesondert vorstellen: Seit 2012 steht die gebürtige Schwedin in der Rolle der autistischen Kommissarin Saga Norén in der Erfolgsserie "Die Brücke - Transit in den Tod" vor der Kamera und reißt ihre Fans mit ihrem brillanten Schauspieltalent von den Sitzen. Doch wer verbirgt sich privat hinter der Darstellerin, die weiter über die Landesgrenzen ihres Heimatlandes Schweden hinaus Karriere gemacht hat?

Sofia Helin privat: Diese Familien-Tragödie überschattete ihre Kindheit

Alles begann am 25. April 1972 in Hovtsa, einer knapp 3.000 Einwohner zählenden Gemeinde in Südschweden. Hier wurde Sofia Helin als Tochter einer Krankenschwester und eines Verkäufers geboren.Sofia Helins Kindheit wurde jedoch von einer Tragödie überschattet: Als Sofia Helin erst zehn Tage alt war, starb ihr Bruder mit nur sechs Jahren bei einem Autounfall. Auch ihre Großmutter war in den Horror-Unfall verwickelt, überlebte die Tragödie jedoch.

Sofia Helin schnupperte schon in der Schule Bühnenluft

Bereits in jungen Jahren entdeckte Sofia Helin ihre Leidenschaft für darstellendes Spiel. Als Schülerin stand die Schwedin, die mit vollem Namen Sofia Margareta Helin heißt, bei Theateraufführungen in ihrer Schule auf der Bühne. Zwar entschied sich Sofia Helin nach dem Schulabschluss für ein Studium an der Universität Lund, doch die Hochschule tauschte die blonde Schwedin alsbald gegen die Schauspielschule ein. Zwei Jahre lang besuchte Sofia Helin die Stockholmer Schauspielschule "Calle Flygares Teaterskola", bevor sie mit dem Abschluss der Theaterhochschule in Schwedens Hauptstadt 2001 ihre offizielle Bühnenqualifikation erwarb.

Mit diesen Rollen wurde Sofia Helin in Schweden zum Star

Selbige stellte Sofia Helin umgehend auf der Theaterbühne unter Beweis, denn die im Sternzeichen Stier geborene Künstlerin spielte nicht nur am Stockholmer Stadttheater, sondern auch am Reichstheater diverse Rollen. Lange sollte es nicht dauern, bis auch die Film- und Fernsehwelt auch das Nachwuchstalent aufmerksam wurde. Bereits 2002 war Sofia Helin in "Kommissar Beck - Die letzte Zeugin" zu sehen und schnupperte hier zum ersten Mal Krimiluft.

Sofia Helin wurde durch "Die Brücke" zum Idol von Krimifans

Ein Genre, dem Sofia Helin im Laufe ihrer erfolgreichen Karriere treu bleiben sollte. Am bekanntesten sollte die Schwedin in der Rolle der Saga Norén in der dänisch-schwedischen Krimireihe "Die Brücke" werden - seit der ersten Folge von 2012 ermittelt Sofia Helin als autistische Kommissarin in der Öresundregion und hat sich mit ihrer Paraderolle eine treue Fangemeinde erarbeitet.

Auch lesenswert: So lebt der schwedische Exportschlager Eva Röse mit Mann und Kinderschar

Sofia Helin privat: Ihr Ehemann und ihre Kinder sind ihre größten Fans

Privat hat die Schwedin, die seit einem schweren Fahrradunfall mit 24 Jahren eine markante Narbe im Gesicht trägt, ihre drei größten Fans ganz nah bei sich. Die blonde Schwedin hat in ihrem Schauspielkollegen Daniel Götschenhjelm ihre große Liebe gefunden. Mit ihrem Ehemann Daniel hat Sofia Helin zwei Kinder: Sohn Ossian kam 2003 zur Welt, Tochter Nike folgte 2009. Gemeinsam mit ihrer Familie hat Sofia Helin in Stockholm Wurzeln geschlagen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser