Von news.de-Redakteur - 16.11.2018, 16.01 Uhr

Vanessa Mai und Andreas Ferber: Jetzt ist Schluss! Doch für Trennungsschmerz bleibt keine Zeit

Da war es schon wieder vorbei für Schlagersängerin Vanessa Mai und ihren Mann Andreas Ferber. Der Urlaub der beiden auf den Malediven ist schon wieder Geschichte. Doch für Tränen bleibt keine Zeit.

Für Vanessa Mai endet der Urlaub auf den Malediven. Bild: dpa

"Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. Jawohl mein Schatz, es ist vorbei", sang in seinem 1980er-Jahre-Kracher schon Trio-Legende Stephan Remmler. Jetzt trifft die Textzeile auch auf Schlagerstar Vanessa Mai (26) und ihren Mann Andreas Ferber (34) zu. Die beiden müssen sich jetzt endgültig von ihrem Urlaubsfeeling trennen, ihre Tage im Badeparadies auf den Malediven gehen dem Ende entgegen.

Vanessa Mai und Mann Andreas Ferber: Schluss mit Urlaub auf den Malediven

Schluss und vorbei mit den (k)nackigen Urlaubsschnappschüssen, mit denen Vanessa Mai ihre Fans beim Foto- und Videonetzwerk Instagram zuletzt in schöner Regelmäßigkeit versorgte. Schlappe 19 Bilder stellte Vanessa Mai in den vergangenen 10 Tagen online, darunter auch einen Oben-ohne-Schnappschuss sowie ein sexy Sandbild samt Mann Andreas. Da sprühte Erotik pur durch den Instagram-Account der Sängerin.

Vanessa Mai nimmt Abschied

Doch jetzt heißt es Abschied nehmen für Vanessa Mai und ihren Liebsten, wie die 26-Jährige ihren Abonnenten bei Instagram mit einem vermutlich vorerst letzten Badebild aus dem türkis schimmernden Wasser erklärt. Ihren Mann hält Vanessa Mai dabei mit beiden Armen ganz fest, schmiegt sich im Wasser eng an in. Die Augen haben die beiden geschlossen. Vielleicht träumen sie schon von der nächsten Auszeit unter der Sonne.

Vanessa Mai am 17.11. bei der"Schlagernacht des Jahres" 2018 in Berlin

Für Vanessa Mai stehen die nächsten Termine schon direkt vor der Tür. Bereits am Samstag, 17.11.2018 steht sie im Rahmen der "Schlagernacht des Jahres" in Berlin auf der Bühne. Hoffentlich geht da das Urlaubsfeeling nicht gleich wieder flöten. Zeit für Trennungsschmerz gibt es da jedenfalls nicht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser