05.12.2018, 08.57 Uhr

Magdalena Brzeska pivat: Wieder verliebt! So geht es der Ex-Turnerin nach ihrer Krebs-Diagnose

Als ehemalige Profisportlerin ist es Magdalena Brzeska gewohnt, die Zähne zusammenzubeißen - doch jetzt musste die Ex-Turnerin eine besonders bittere Diagnose verkraften. Bei einer Routine-OP wurde ein Tumor entdeckt.

Magdalena Brzeska musste nach einer Routineoperation eine bittere Diagnose verkraften. Bild: dpa/Markus Scholz

Für Magdalena Brzeska könnte es privat nicht besser laufen: Die zweifache Mutter - Tochter Noemi aus der Beziehung mit Magdalena Brzeskas Ex-Ehemann Peter Peschel ist 16 Jahre alt, ihre Schwester Caprice zwei Jahre älter - schwebt mit ihrem neuen Partner Roland auf Wolke sieben, nachdem sie die Scheidung von Ex-Mann Sebastian Sabolocka verkraften musste. Doch eine bittere Diagnose brachte das Glück der 40-Jährigen ins Wanken: Bei Magdalena Brzeska wurde ein Tumor festgestellt!

Magdalena Brzeska: Blinddarm-Operation kurz nach ihrem 40. Geburtstag

In der "Bild" sprach die ehemalige Turnerin über die schweren Stunden und die gesundheitlichen Probleme. Bereits zu ihrem 40. Geburtstag im Mai 2018 plagten Magdalena Brzeska Beschwerden - doch als ehemalige Leistungssportlerin sei sie es gewohnt gewesen, "Schmerzen auszuhalten und sie wegzudrücken", erinnerte sich Magdalena Brzeska in der "Bild". Irgendwann wurden die Schmerzen jedoch zu heftig, Magdalena Brzeska wurde im Krankenhaus untersucht. Diagnose: Verdacht auf Blinddarmentzündung. Kurzerhand landete die 40-Jährige auf dem OP-Tisch - doch die Schreckensbotschaft sollte erst noch kommen.

Krebs-Schock für Ex-Turnerin: Tumor im Darm bei Routine-OP gefunden!

Nach der Blinddarm-Operation bekam Magdalena Brzeska von ihrem behandelnden Arzt eine weitere Diagnose: Während des Routineeingriffs sei ein Tumor im Dickdarm entdeckt worden. Das Geschwulst sei allerdings während der Blinddarmoperation entfernt worden. "Es war absoluter Zufall", schilderte Magdalena Brzeska den Befund rückblickend.

So ging es Magdalena Brzeska nach dem Tumor-Drama im Mai 2018

Doch mit der operativen Entfernung war das Dilemma noch nicht ausgestanden. Magdalena Brzeska wurde eröffnet, dass ihr mitunter eine Chemotherapie bevorstehen könnte - doch zunächst musste die Ex-Turnerin zehn Tage auf den endgültigen Befund warten. Eine lange Zeit für Magdalena Brzeska: "Die ersten zwei Tage waren eine Katastrophe für mich", blickte die zweifache Mutter auf die Zeit der Ungewissheit zurück. Vor allem die Sorge um ihre beiden Töchter Caprice und Noemi quälte die 40-Jährige: "Was passiert mit denen, wenn ich mal nicht mehr bin?"

Magdalena Brzeska: Wie ist ihr Zustand nach dem Krebs-Schock?

Doch die medizinischen Befunde ließen Magdalena Brzeska aufatmen: "Meine Werte sind jetzt okay. Alles ist gut", gab die 40-Jährige Entwarnung. "Als das Ergebnis kam, ist mir ein Stein vom Herzen gefallen." Künftig will die ehemalige Leistungssportlerin das Thema Krebsvorsorge ernster angehen. "Ich muss leider zugeben, dass ich mich nicht genug mit dem Thema auseinandergesetzt habe oder regelmäßig zur Vorsorge gegangen bin", räumte Magdalena Brzeska nach der niederschmetternden Diagnose ein. "Ab jetzt werde ich zum jährlichen Check-up gehen."

FOTOS: Weltkrebstag Diese Stars haben den Krebs besiegt
zurück Weiter Diese Stars haben den Krebs besiegt (Foto) Foto: Instagram.com/1misssmeis//spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser