30.10.2018, 10.20 Uhr

Peter Kraus: Abgezockt! SO dreist wurde der Rock'n'Roller über den Tisch gezogen

Immer wieder sind Betrüger unterwegs, die mit perfiden Maschen Geld erbeuten wollen. Diese bittere Erfahrung musste auch Rock'n'Roll-Sänger Peter Kraus machen: Der 79-jährige Oldtimer-Fan wurde dreist abgezockt!

Sänger Peter Kraus wurde mit einem miesen Trick übers Ohr gehauen - jetzt ermittelt die Polizei. Bild: Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Peter Kraus lebt den Rock'n'Roll wie kein Zweiter: Der Sänger, der mit Hits wie "Sugar Baby" berühmt wurde, steht auch mit 79 Jahren noch auf der Bühne und fühlt sich in lässigen Jeans, Lederjacke und schnellen Autos am wohlsten. Doch seine Leidenschaft für edle Flitzer wurde der Musiklegende jetzt zum Verhängnis - Peter Kraus wurde von einem dreisten Betrüger hinterhältig abgezockt!

Peter Kraus: Fieser Betrug mit Oldtimer-Trick!

Über die miese Betrugsmasche sprach Peter Kraus in der "Bild". Als leidenschaftlicher Oldtimer-Fan wurde Peter Kraus nämlich auf einen wahren Traum von Automobilisten aufmerksam: Ein Oldtimer, genauer gesagt der Mercedes 300 SL mit Flügeltüren aus dem Jahr 1956, wurde zu einem echten Schnäppchenpreis angeboten. Der vermeintliche Anbieter rief einen Verkaufspreis von 800.000 Euro für das Schmuckstück aus. Marktüblich sind für einen solchen Traumwagen um die 1,3 Millionen Euro - kaum verwunderlich also, dass Peter Kraus als Auto-Fan sich für das Kfz-Schnäppchen interessierte.

Rock'n'Roll-Legende will kostbaren Mercedes-Oldtimer kaufen - und wird abgezockt!

Der Musiker plante, den edlen Wagen an einen Oldtimer-Sammler weiterzuvermitteln und dafür zehn Prozent des Verkaufspreises als Provision einzustreichen. Doch um den Handel in die Wege zu leiten, musste der Mercedes zunächst transportiert werden. Als Peter Kraus angeboten wurde, den Oldtimer frei Haus geliefert zu bekommen, stand der Musiker bereits mit einem Bein in der Abzockfalle: Der "Bild" zufolge forderte der angebliche Verkäufer nämlich 500 Euro, um die Garagenmiete begleichen und an den Wagen gelangen zu können. Eine Summe, die der 79-Jährige kurzerhand überwies.

Echtes Schmuckstück: Der Mercedes 300 SL mit Flügeltüren aus dem Jahr 1956 lässt das Herz von so manchem Oldtimer-Fan höher schlagen. Bild: Christophe Gateau / picture alliance / dpa

Peter Kraus als Betrugsopfer: Geld weg, Auto weg, Verkäufer abgetaucht

Doch die miese Betrugsmasche ging weiter, Peter Kraus wurde um weitere 530 Euro gebeten, um eine spezielle Überführungsversicherung für den kostbaren Oldtimer abzuschließen. An diesem Punkt sollen Freunde den Autonarren bereits auf Ungereimtheiten aufmerksam gemacht haben, doch Peter Kraus schlug die Bedenken offenbar in den Wind - bis das böse Erwachen kam. Nachdem dem Sänger per Textnachricht versichert wurde, das Geld sei eingetroffen und die Kfz-Überführung könne beginnen, herrschte plötzlich Funkstille. Wochenlang gab es kein Lebenszeichen vom vermeintlichen Oldtimer-Verkäufer, auch vom bereits überwiesenen Geld oder dem versprochenen Auto sah Peter Kraus nichts. Der miese Oldtimer-Betrug ist jetzt ein Fall für die Polizei: Nachdem Peter Kraus Anzeige erstattete, ermitteln jetzt die Gesetzeshüter.

Schon gelesen? Vorsicht, Abzocke! Gefälschte Netflix-Mails im Umlauf.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser