Deutscher Menschenrechts-Filmpreis: Gewinner des Tages

Bjarne Mädel: Preis für "Der Tatortreiniger"

Bjarne Mädel ist "Der Tatortreiniger": Die Comedyserie des NDR gibt es seit 2011 Bild: NDR/Thorsten Jander/spot on news

Die Comedyserie "Der Tatortreiniger" erhält den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2018 in der Kategorie Bildung, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) in einer Presseerklärung bekanntgab. Wenn Hauptdarsteller Bjarne Mädel (50, "Unsere Zeit ist jetzt") alias Schotty seine Arbeit als "Tatortreiniger" erledige, ergebe sich "die Chance zur Diskussion über Sinn und Unsinn des Lebens. Das fällt äußerst lustig aus und eröffnet neue Blickwinkel", so der stellvertretende NDR-Intendant Dr. Arno Beyer.

Lust auf "Der Tatortreiniger"? Hier erhalten Sie die Folgen der ersten Staffeln

Die Auszeichnung wird für die Folge "Sind Sie sicher?" am 8. Dezember 2018 in der Nürnberger Tafelhalle verliehen. Arne Feldhusen (47) führt bei "Der Tatortreiniger" Regie, die Drehbücher stammen aus der Feder von Mizzi Meyer (53).

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser