Meghan Markle: Schock für Meghan! Jetzt rückt ihr Schwester Samantha auf die Pelle

Meghan Markle hat sich als Herzogin von Sussex in den Alltag des britischen Königshauses wunderbar eingefügt - doch jetzt droht Ungemach. Herzogin Meghans streitsüchtige Halbschwester Samantha Markle plant eine Reise nach London und will der Herzogin auch uneingeladen auf die Pelle rücken!

Wird Meghan Markle die gute Laune vergehen, wenn ihr ihre streitsüchtige Halbschwester Samantha Markle auf die Pelle rückt? Bild: Steve Parsons / PA Wire / picture alliance / dpa

Als Herzogin von Sussex hat sich Meghan Markle perfekt in das britische Königshaus eingefügt und nimmt ein knappes halbes Jahr nach ihrer Traumhochzeit mit Prinz Harry auch Solo-Termine ohne ihren Ehemann wahr. Doch Meghan Markle könnte bald einiger Ärger ins Haus stehen, denn es hat sich ungebetener Besuch angekündigt!

Meghan Markle hat Stress mit Halbschwester Samantha Markle

Im britischen "Express" war zu lesen, dass keine Geringere als Samantha Markle, die streitsüchtige Halbschwester von Herzogin Meghan, eine Reise nach England plant. Die mit Mann und Kindern im US-Staat Florida lebende 53-Jährige wolle in den nächsten Tagen nach Großbritannien reisen, wie Samantha Markles Publizist Rob Cooper bei Twitter in zwei Nachrichten bestätigte.

FOTOS: Meghan Markle Meghans königliche Style-Evolution
zurück Weiter Königliche Braut: Die Style-Evolution von Meghan Markle (Foto) Foto: imago/i Images/spot on news Kamera

Pistole auf die Brust! Herzogin Meghan von US-amerikanischer Halbschwester Samantha bedrängt

Die Halbschwester von Meghan Markle habe sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem "zahlreiche Versuche, im privaten Rahmen den Gesundheitszustand ihres 74-jährigen Vaters mit der Herzogin zu besprechen, scheiterten". Da die Anfragen innerhalb des Palastes offenbar nicht an Herzogin Meghan weitergeleitet wurden, so der PR-Fachmann weiter, sei "dieser öffentliche Wege die einzige Möglichkeit, die noch bleibt". Abschließend setzt der Sprecher von Samantha Markle Herzogin Meghan praktisch die Pistole auf die Brust: "Das Ganze muss nicht öffentlich werden, wir würden die Angelegenheit gern im privaten Rahmen klären. Doch Samantha Markle wird nach Großbritannien kommen, ob Sie es mögen oder nicht".

Keinen Bock auf Zoff! Meghan Markle geht Samantha Markle aus dem Weg

Anzunehmen ist jedoch, dass Meghan Markle einem Treffen mit ihrer Schwester wenig erfreut entgegensehen dürfte. Immerhin hat Samantha Markle seit Bekanntwerden der Liaison zwischen Meghan Markle und Prinz Harry kein gutes Haar an ihrer Halbschwester gelassen. Immer wieder beschimpfte die 53-Jährige die heutige Herzogin von Sussex auf unflätigste Weise in Interviews und via Social Media, warf der 37-Jährigen sogar vor, die Gesundheit ihres Vaters Thomas Markle (74) aufs Spiel zu setzen. Vor dem Ja-Wort von Meghan Markle und Prinz Harry drohte Samantha Markle sogar mit pikanten Enthüllungen über ihre Halbschwester - kein Wunder, dass die streitsüchtige US-Amerikanerin nicht zur Royals-Hochzeit eingeladen war.

Herzogin Meghan hat besseres zu tun, als den Familienstreit zu schlichten

Ob sich Meghan Markle nun tatsächlich dazu herablässt, Samantha Markle zu einem Gespräch zu empfangen, steht auf einem anderen Blatt. Freunde der Herzogin enthüllten bereits in der "Daily Mail", Meghan Markle und ihre Halbschwester hätten sich nie nahegestanden. "Samantha macht sich lächerlich, wenn sie glaubt, dass es irgendeine Möglichkeit gibt, Herzogin Meghan oder irgendein Mitglied der Königsfamilie zu treffen", hieß es aus dem Freundeskreis von Meghan Markle. Zudem sei Meghan Markle viel zu beschäftigt damit, ihrer Mutter Doria Ragland einen Zweitwohnsitz in Großbritannien herzurichten, damit die 62-Jährige ihre Tochter auch für längere Zeit in ihrer neuen Heimat besuchen könne.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser