Daniel Küblböck vermisst: Drag-Queen Olivia Jones äußert schwere Vorwürfe

Seit Wochen fehlt von Daniel Küblböck jede Spur - ein Umstand, der unter anderem Drag-Queen Olivia Jones nahe geht. Die beiden verband eine innige Freundschaft - nach dem Verschwinden des DSDS-Stars erhebt Olivia Jones jedoch schwere Vorwürfe.

DSDS-Star Daniel Küblböck und Drag-Queen Olivia Jones verband eine innige Freundschaft. Bild: Marcus Brandt / picture alliance / dpa

Knapp drei Wochen sind ins Land gezogen, seitdem das Verschwinden von Daniel Küblböck publik wurde. Der schillernde Sänger, bekannt aus "Deutschland sucht den Superstar", soll am 9. September in den frühen Morgenstunden von Bord der "AIDAluna" in die eisigen Fluten des Atlantiks gesprungen sein, seitdem fehlt von dem 33-Jährigen jede Spur. Das Verschwinden von Daniel Kaiser-Küblböck, wie der Kultstar offiziell hieß, berührte Fans und Promis gleichermaßen. Eine, die das Schicksal von Daniel Küblböck besonders mitgenommen haben muss, ist Olivia Jones - die Drag-Queen verband eine langjährige und innige Freundschaft mit Daniel Küblböck.

Daniel Küblböck spurlos verschwunden: War eine Hormon-Therapie schuld?

In der "Bild" offenbarte Olivia Jones nun die Hintergründe, die zum mutmaßlichen Selbstmord des DSDS-Künstlers geführt haben könnten. Olivia Jones ist offenbar überzeugt, dass Daniel Kaiser-Küblböck in einer Art Kurzschlusshandlung vom Kreuzfahrtschiff sprang und macht im "Bild"-Gespräch eine Hormontherapie dafür verantwortlich.

Olivia Jones spricht Klartext: Daniel Küblböck wollte eine Frau werden

Olivia Jones zufolge habe Daniel Küblböck seinen Traum verfolgt, vom Mann zur Frau zu werden. Diese These wird gestützt von Fotos, die in den letzten Tagen vor Daniel Küblböcks Verschwinden auf dem Kreuzfahrtschiff aufgenommen wurden. Darauf ist Daniel Küblböck in Frauenkleidern, mit Schmuck und Make-up zu sehen - doch offenbar war die äußerliche Verwandlung nur ein Teil von Daniel Kaiser-Küblböcks neuer Identität. Die hormonelle Veränderung war angeblich bereits eingeleitet.

Daniel Küblböck vermisst: Drag-Queen Olivia Jones prangert Hormontherapie an

Olivia Jones habe von Daniel Küblböck selbst erfahren, "dass er Hormone einnehme, um zu einer Frau zu werden". Doch hier liegt für die schillernde Drag-Queen die Wurzel allen Übels: "Aber welcher Arzt hat ihm die verschrieben? Hormone darf man nur nehmen, wenn man mindestens ein halbes Jahr als Frau gelebt hat. Und das hat Daniel definitiv nicht", prangert Olivia Jones an und fügt hinzu: "Ich kenne mich wirklich sehr gut in der Welt der Transen aus. Und ich weiß, dass man eine Geschlechtsumwandlung nicht so einfach bekommt wie eine Magenspiegelung."

War Daniel Kaiser-Küblböck depressiv wegen Hormon-Präparaten?

Dass mit Hormon-Präparaten nicht zu spaßen ist, zeigen die möglichen Nebenwirkungen einer solchen Therapie: Die Einnahme sollte engmaschig überwacht werden, um Begleiterscheinungen wie Depressionen frühzeitig erkennen zu können. Doch Daniel Küblböck war augenscheinlich ohne medizinisches Begleitpersonal auf dem Kreuzfahrtschiff - kostete dieser Umstand den Künstler das Leben?

Bittere Anklage! Olivia Jones gibt Ärzten die Schuld an Küblböck-Drama

Drag-Queen Olivia Jones hat in diesem Punkt eine eigene Meinung: "Wer auch immer ihm die Präparate gegeben hat, muss vor ein Gericht gestellt werden." Für die 48-Jährige stehen die Schuldigen an Daniel Küblböcks Verschwinden bereits fest: "Die Ärzte haben Daniel auf dem Gewissen!", so der Kult-Star in "Bild".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser