21.09.2018, 16.09 Uhr

Die Geissens haben Ärger: DIESER vulgäre Kommentar lässt Carmen ausflippen

Carmen Geiss muss viele Hasskommentare über sich ergehen lassen. Doch wenn ihre Töchter Zielscheibe der Attacken im Internet werden, hat die TV-Millionärin keinen Funken Geduld übrig.

Carmen Geiss ist entsetzt über den Kommentar eines Instagram-Nutzers. Bild: picture alliance/Henning Kaiser/dpa

Für Carmen Geiss sind negative Kommentare von Internet-Trollen keine Neuheit mehr; erst kürzlich zeigte sie ihre Wut über die Belästigung ihrer Tochter. Jetzt ging ein Nutzer auf Instagram erneut zu weit.

Carmen Geiss stinksauer über vulgären Nutzer-Kommentar

Carmen Geiss hielt den vulgären Kommentar in einem Screenshot fest und veröffentlichte den Post auf ihrem eigenen Account. Unter dem Hashtag "Satire" schrieb der Instagram-Nutzer "superkleber100" unter eins ihrer Fotos: "Na Carmen, hat Robert heute schon an den arschftzen deiner Mädels geschnüffelt und ihre tampons ausgelutscht, Pass nur auf, davina ist doch schon so ausgeleiert..."

Dieser geschmacklose Kommentar bringt die zweifache Mutter völlig auf die Palme, und statt sich nur zu ärgern geht sie direkt in die Offensive über. Dem Screenshot fügte sie eine wütende Bildunterschrift hinzu. "Ich zahle 5000€ Cash für denjenigen der mir diesen Menschen bringt," schreibt sie und bittet ihre Abonnenten um Hilfe. Die Worte von diesem "Unmenschen" gehen ihr eindeutig zu weit. "Bisher war alles lustig,jetzt wird es ernst," schreibt Geiss weiter und zeigt, dass Kommentare im Internet alles andere als belanglos sind.

Entsetzen über Geissens-Kommentar bei Fans

Viele ihrer Abonnenten sprechen ihr Entsetzen über die fiesen Worte aus: "Wenn man in der Öffentlichkeit steht, muss man ja schon einiges über sich ergehen lassen... aber DAS geht wirklich zu weit. Abscheulich!!" schreibt eine Nutzerin. Die Fans unterstützen Carmen Geiss und empfehlen ihr, die Polizei einzuschalten und den Account des Nutzers bei Instagram zu melden. Doch nicht alle stärken ihr den Rücken.

Hetzjagd? Aufruf von Carmen Geiss als Selbstjustiz kritisiert

Dass der Kommentar völlig unangebracht ist wird nicht angezweifelt, doch eine Abonnentin kritisiert Carmens Aufruf: "Merkt ihr nicht dass der Typ genau das bekommt was er wollte.... Aufmerksamkeit! Der lacht sich einfach nur kaputt übere eure Reaktionen." Wenn es nach einem anderen Instagram-Nutzer ginge, würde die Situation sogar nach hinten für die 53-Jährige losgehen. Er behauptet den Geissens gegenüber, er hätte "anonym Anzeige gegen euch erstattet, wegen Aufruf zur Selbstjustiz."

Carmen Geiss äußert in den Kommentaren Bedenken dass die Polizei nicht helfen würde, doch damit stößt sie auf mehr Kritik, dass sie selbst eine Art Hetzjagd veranlassen würde. "Wenn ich das schon höre.... 5000 "Cash" für denjenigen der das und das macht," schreibt ein Nutzer. "In welchem Land leben wir?! Sie machen sich mit dieser Aktion mehr strafbar als derjenige, der Ihnen @carmengeiss_1965 diese Nachricht verfasst hat." Mittlerweile hat Carmen den Screenshot wieder von ihrem Profil entfernt. Welche Folgen die Situation hat, bleibt abzuwarten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser