Meghan Markle: Ach du Schei**! Sammelt Herzogin Meghan hier Hundekot auf?

Meghan Markle hat als Herzogin Meghan ein komfortables Leben - das Auflesen von Hundekot auf der Straße gehört da nicht dazu. Allerdings ist jetzt ein pikantes Foto aufgetaucht, das die Ehefrau von Prinz Harry beim Hantieren mit Hundehaufen zeigen soll.

Muss Meghan Markle als Herzogin von Sussex wirklich Hundekot auf der Straße aufheben? Bild: Steve Parsons / PA Wire / picture alliance / dpa

Als Herzogin hat Meghan Markle, so möchte man meinen, ein komfortables Leben, wird von Bediensteten umschwärmt, darf teure Designerkleider tragen und bei öffentlichen Auftritten an der Seite ihres Ehemannes Prinz Harry glänzen. Solch profane Tätigkeiten wie Gassigehen mit ihren Hunden oder das Aufsammeln derer Hinterlassenschaften auf dem Gehweg darf die 37-Jährige getrost delegieren, denn wie sähe es aus, wenn ein Mitglied des britischen Königshauses Hundehaufen aufsammelt? Doch genau diese Szenen will eine US-amerikanische Journalistin jetzt beobachtet haben.

Erwischt! Sammelt Meghan Markle hier Hundehaufen auf?

Lisa Petrillo heißt die Journalistin von CBS, die ein äußerst ungewöhnliches Foto von Meghan Markle bei Twitter veröffentlicht hat. Auf der leicht unscharfen Fotoaufnahme, die angeblich Herzogin Meghan zeigen soll, ist eine Frau in schwarzen Hosen und schwarzer Jacke mit einem Cap auf dem Kopf zu sehen, die neben einem kleinen Hund auf dem Gehweg steht. Unschwer zu übersehen: Der Vierbeiner verrichtet gerade sein Geschäft auf dem Trottoir, sein Frauchen scheint nur darauf zu warten, den Hundehaufen vom Fußweg zu entfernen. Doch selbst wenn die Frau auf dem Foto Meghan Markle frappant ähnelt, bleibt unklar, ob die hastig geschossene Aufnahme tatsächlich die Ehefrau von Prinz Harry beim Gassigehen zeigt.

FOTOS: Meghan Markle Meghans königliche Style-Evolution
zurück Weiter Königliche Braut: Die Style-Evolution von Meghan Markle (Foto) Foto: imago/i Images/spot on news Kamera

Meghan Markle von Reporterin beim Gassigehen in London entdeckt

Auf ihrem Twitter-Account zeigt sich Lisa Petrillo dennoch überzeugt, unweit des Kensington Palastes in London die wahrhaftige Meghan Markle vor die Linse bekommen zu haben, wie der Text des Tweets zeigt. Unmittelbar vor dem "Eingang zur Privatresidenz, wo Harry und Meghan wohnen" sei das Foto entstanden. "Ihr Hund machte gerade sein Geschäft, und Meghan hätte sich nicht rührender kümmern können", schreibt die Reporterin dazu, bevor sie die Worte "Auch Prinzessinnen sammeln Hundehaufen auf" anfügt.

Alles Schwindel? Palast dementiert Meghan-Foto mit Hundehaufen

Andere Quellen, darunter das stets gut informierte US-Portal "TMZ" und die britische "Sun", wollen jedoch unter Berufung auf Palastquellen herausgefunden haben, dass es sich bei der vermeintlich royalen Hundebesitzerin nicht um Meghan Markle, sondern um eine Doppelgängerin handeln soll. Das britische Königshaus habe mit Nachdruck dementiert, dass das Bild weder Meghan Markle noch einen ihrer Hunde zeige. Neben ihrem Beagle namens Guy hat Meghan Markle einen weiteren Vierbeiner, einen schwarzen Retriever namens Oz, den die Herzogin von Sussex erst kürzlich mit Prinz Harry bei sich aufnahm.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser