Jürgen Drews Zustand aktuell: Nach der Not-OP muss der Schlagersänger Konzerte absagen

Jürgen Drews muss nach seinem erneuten gesundheitlichen Rückschlag mehrere Konzerte absagen. Die Ärzte hätten eine "absolute Ruhepause" von mehreren Tagen angeordnet, teile eine Sprecherin am Mittwoch mit.

Jürgen Drews während seines Auftritts in Dortmund. Bild: imago/Eibner/spot on news

Schlagersänger Jürgen Drews ("Ein Bett im Kornfeld") sagt nach seiner Operation vom Montag dieser Woche zwei Konzerte ab. Die Ärzte hätten eine "absolute Ruhepause" von zehn Tagen angeordnet, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Der Schlagerstar Jürgen Drews (73) warnach seinem schweren Magen-Darm-Infekt erneut ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Jürgen Drews sagt nach Operation Konzerte ab

Betroffen seien Auftritte am 30. August auf Mallorca und am 3. September in Abensberg (Bayern). Die Absagen fielen Drews nicht leicht, erklärte eine Sprecherin des Managements. Er müsse sich aber schonen. Drews habe die Operation gut überstanden und befinde sich auf dem Weg der Besserung, betonte die Sprecherin. Er könne in wenigen Tage das Krankenhaus verlassen.

Der Sänger war wegen eines drohenden Darmverschlusses operiert worden. "Es musste durch einen kleinen Eingriff vernarbtes Gewebe entfernt werden", hatte sein Management mitgeteilt. Lebensgefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. Bereits Mitte August war der Sänger (73) mit einem Magen-Darm-Infekt ins Krankenhaus gebracht worden und musste deswegen mehrere Auftritte absagen.

Jürgen Drews krank: Nach Comeback-Konzert in Dortmund schon wieder im Krankenhaus!

Dabei hatte sich der Sänger erst am Wochenende wieder auf die Bühne gewagt. Bereits am Samstag spielte Drews in Dortmund sein erstes Konzert nach seinem Krankenhaus-Aufenthalt vor rund 17.000 im Revierpark Wischlingen. Im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" sagte Drews: "Ich hatte sehr weiche Knie - Ramona sagte mir noch, nimm' einen Stuhl mit hoch." Auch bei Instagram kündigte der 73-Jährige seine Rückkehr auf die Bühne an.

am

Jürgen Drews ignoriert Rat der Ärzte - und landet wieder im Krankenhaus

Den brauchte er beim Konzert in Dortmund allerdings nicht. Er habe vor dem Auftritt erstmal ein Kotelett gegessen, zur Stärkung. Eigentlich hätten ihm die Ärzte zwei Wochen Ruhe angeordnet, doch daran habe er sich nicht gehalten. Seine Frau Ramona sagte dem Blatt: "So einfach ist er nicht von der Bühne wegzukriegen - er würde depressiv werden." Nur eine Weltreise könnte ihn ablenken.

Jürgen Drews krank: Lebensbedrohlicher Darmverschluss erfordert Operation

Doch dann erneute die Hiobsbotschaft: Jürgen Drews ist wieder im Krankenhaus und soll sogar notoperiert worden sein! Hat sich der Sänger zuviel zugemutet und sein Bühnencomeback zu früh gegeben? Wie die "Bild" schreibt, habe Jürgen Drews bereits einen Tag nach dem Comeback-Konzert über Magenkrämpfe geklagt und sich mehrfach übergeben müssen. Nach der Einlieferung ins Krankenhaus fanden die behandelnden Ärzte die Wurzel des Übels: Bei Jürgen Drews wurde ein lebensbedrohlicher Darmverschluss diagnostiziert!

FOTOS: Jürgen Drews "Sex, No Drugs and Rock 'n' Roll"

Jürgen Drews auf dem OP-Tisch - wie ist sein Zustand aktuell?

Nach Angaben einer Sprecherin musste Jürgen Drews am Montagmorgen operiert werden. "Es musste durch einen kleinen Eingriff vernarbtes Gewebe entfernt werden", teilte sein Management am Nachmittag mit. Drews habe den Eingriff gut überstanden. Akute Lebensgefahr bestand laut Mitteilung zu keinem Zeitpunkt.

Jürgen Drews spricht über seinen "kleinen Rückfall"

Auf Instagram meldete sich Jürgen Drews zwischenzeitlich bei seinen Fans und beschrieb seinen Zustand mit einem "kleinen Rückfall". Einen Auftritt in Karlsruhe, der für Sonntagabend geplant war, könne er nicht absolvieren, so Jürgen Drews in dem Post weiter. Stattdessen sollte Schlagerkollegin Kerstin Ott für den gesundheitlich angeschlagenen Sänger einspringen. Bleibt zu hoffen, dass sich Jürgen Drews nach dem Rückschlag nun mehr Zeit nimmt, sich zu erholen - wir wünschen gute Besserung!

am

Hier gibt es die größten Hits von Jürgen Drews.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser