Meghan Markle und Prinz Harry: Irre Baby-News ums ungeborene Kind von Herzogin Meghan

Baby-, Adoptions- und Familiendrama: Hinter Meghan Markle und Prinz Harry liegt eine turbulente Woche! Zahlreiche Skandale brachten das royale Traumpaar mächtig ins Schwitzen. Ob diese Gerüchte tatsächlich der Wahrheit entsprechen?

Prinz Harry und Meghan Markle mussten in dieser Woche einiges ertragen. Bild: dpa

Es war eine Woche zum Vergessen für die Royals. Vor allem Neu-Royal Meghan Markle (37) und ihr Göttergatte Prinz Harry (33) mussten in dieser Woche wieder einmal einiges über sich ergehen lassen. Neben den üblichen Baby-Gerüchten mussten sich Herzogin Meghan von Sussex und Prinz Harry von Wales außerdem mit einem äußerst bizarren Gesetz auseinandersetzen.

Absurde Baby-News: Herzogin Meghan und Harry planen Adoption aus Afrika

Schon zu Beginn der Woche sorgte ein wildes Baby-Gerücht für neue Schlagzeilen. Während die ganze Welt vergeblich auf einen Babybauch wartet,sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan ganz andere Pläne habe: nämlich eine Adoption eines afrikanischen Babys. Ein passendes Kind soll das Paar bereits gefunden haben. Angeblich soll das Mädchen aus einem Waisenhaus in Botswana stammen und sechs Monate alt sein. Einem Klatsch-Blatt zufolge sollen sich Herzogin Meghan von Sussex und Harry sogar schon um die Formalitäten gekümmert haben.

Meghan Markle und Prinz Harry: Bizarre Sorgerechts-Regel überschattet ihr Baby-Glück

Ganz so einfach wird es für Meghan und Harry jedoch nicht. Denn wie jetzt herauskam, werden Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht das volle Sorgerecht für ihre eigenen Kinder haben. Da ist das Royal Baby noch nicht einmal auf der Welt, da haben Meghan und Harry bereits Sorgerechts-Stress. Laut eines Gesetzes hat nämlich nur eine das volle Sorgerecht für ihren künftigen Nachwuchs, egal, ob adoptiert oder nicht. Keine Geringere alsQueen Elizabeth II. hat das volle Sorgerecht für alle minderjährigen Royals. Diese Regel gilt auch für die Kinder von Kate Middleton und Prinz William. Ob dieses bizarre Gesetz Harrys und Meghans Baby-Wunsch mindern wird, ist wohl eher unwahrscheinlich.

Royales Familiendrama! Wurde Meghan Markle von Camilla Parker Bowles hintergangen?

Doch die angebliche Adoption und der Sorgerechts-Stress sind nicht die einzigen Sorgen, mit denen sich Meghan Markle dieser Tage auseinandersetzen musste. Auch musste die 37-Jährige erfahren, dassCamilla Parker Bowles (71) regelmäßig heimlich mit ihrem Vater Thomas Markle telefoniert haben soll.Mag man Thomas Markles Aussagen Glauben schenken, so soll Camilla in dem Gespräch "unhöfliche Dinge" über Meghan gesagt haben.Jetzt fürchtet Meghan, Camilla könnte für immer einen Keil zwischen sie und ihren Vater getrieben haben.

Ob all das Adoptions-, Baby- und Familiendrama jedoch tatsächlich der Wahrheit entspricht, das wissen wohl nur die Mitglieder der königlichen Familie.

Lesen Sie auch: Fies! Royals erteilen Britney Spears eine Abfuhr.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser