24.08.2018, 15.07 Uhr

Meghan Markle: Rettung für Meghan? Mutter soll Konflikt mit Thomas Markle schlichten

Thomas Markle bringt sich durch öffentliche Interviews immer wieder in die Schlagzeilen, was seiner Tochter Meghan gar nicht passt. Kann ihre Mutter Doria Ragland den Konflikt schlichten?

Doria Ragland war - im Gegensatz zu Thomas Markle - bei der Hochzeit ihrer Tochter Meghan anwesend. Bild: picture alliance/Steve Parsons/PA Wire/dpa

Meghan Markle könnte sich an ihre Mutter wenden, um den Konflikt mit ihrem Vater zu lösen. Das berichtet die britische Zeitschrift "Daily Mail" in Berufung auf einen Insider, der im engeren Kreis von Herzogin Meghan sei. Dieser vermeintliche Hilferuf kommt unmittelbar nachdem bekannt wurde, dass ihre Schwiegermutter Camilla weniger hilfsbereit zu sein scheint.

Meghan Markle soll Mutter Doria Ragland um Hilfe wegen Thomas Markle bitten

Meghan bereitet sich derzeit auf einen Solo-Besuch in ihrer Heimat Kalifornien vor, wo sie Zeit mit Familie und Freunden verbringen wird. Eine Quelle der "Daily Mail" verrät, dass die ehemalige Schauspielerin dabei wahrscheinlich auch das Drama um ihren Vater Thomas Markle klären möchte. Mit seinen kontroversen Interviews hat er seine Tochter in der Öffentlichkeit beschämt, woraufhin sie den Kontakt abbrach.

"Es ist einfach so peinlich für Meghan geworden," erklärt der Insider. Ihr Vater sei das Thema, an das alle denken und das niemand ansprechen möchte, wenn sich die Herzogin in einem Raum mit Menschen befindet, die sie nicht gut kennt. "Was Meghan am meisten frustriert ist, dass ihr Vater offenbar keine Verantwortung für seine Handlungen übernimmt, als könnte er nichts falsch machen, und alle anderen sind Schuld."

Kann Doria Ragland ihren Ex-Mann für die Herzogin zur Vernunft bringen?

Je mehr Thomas Markle mit den Medien spricht und die königliche Familie beschimpft, desto mehr wird sich Meghan von ihm distanzieren, so die Quelle. Obwohl sie bisher davon absehen wollte ihre Mutter Doria Ragland in den Konflikt zu ziehen, könnte die 62-Jährige die Lösung für Meghan sein. Der Insider vermutet, dass sich deren Zurückhaltung ändern wird sobald Mutter und Tochter wieder persönlich aufeinandertreffen, denn "wenn jemand ihren Vater zur Vernunft bringen kann, ist es Doria." Hoffen wir für Meghan, dass diese Behauptung stimmt und sie sich nicht so bitter entfremden wie Lady Diana und ihre Mutter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser