18.08.2018, 18.46 Uhr

Jürgen Drews: Schlimmer Magen-Darm-Infekt! Er war so krank wie nie

Es geht Jürgen Drews offenbar wieder besser - und schon bald möchte er auch wieder auftreten. Noch muss er sich aber von seinem Magen-Darm-Infekt erholen. So geht es dem Sänger aktuell.

Anfang der Woche wurde bekannt, dass Jürgen Drews (73, "Ein Bett im Kornfeld") wegen eines schweren Magen-Darm-Infekts im Krankenhaus liege. Nun können Fans erleichtert aufatmen: Der Schlager-Star hat die Klinik wieder verlassen und befindet sich offensichtlich auf dem Weg der Besserung.

Jürgen Drews zurück aus Krankenhaus nach Magen-Darm-Infekt - So geht es ihm aktuell

"Ich bin so dankbar, dass ich endlich aus dem Krankenhaus zurück bin und wieder zu Hause bei Ramona und unseren Tieren sein darf", erklärt der Sänger der "Bild". Noch müsse er sich zwar schonen, er wolle aber schon bald wieder auftreten: "Jetzt werde ich mich noch ein paar Tage ausruhen, um wieder richtig fit zu werden, damit ich bald wieder auf der Bühne stehen kann." Derzeit ernähre er sich von Tee und Schonkost.

Jürgen Drews: So krank war er noch nie

Drews hatte zu kämpfen. "Der Magen-Darm-Infekt hat mich ganz schön umgehauen. So krank war ich wirklich noch nie", erklärt er dem Blatt weiter. Außerdem tue es ihm "wahnsinnig leid", dass er mehrere Konzerte absagen musste. Wie man Drews kennt, wird er dafür aber bei seinen nächsten Auftritten sicher umso mehr auf die Tube drücken.

Jürgen Drews ist der "König von Mallorca"

Jürgen Drews, dem seine Fans den Spitznamen "König von Mallorca" gegeben haben, bleibt dem Ballermann seit 40 Jahren treu. Noch heute tritt er von Mai bis Oktober einmal pro Woche im Megapark, einem der größten Partytempel am Ballermann, auf. Zuletzt war er auf "Es war alles am besten"-Tour in Deutschland unterwegs.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Hier gibt es "Drews feat. Drews (Die ultimativen Hits)".

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser