17.08.2018, 11.27 Uhr

Queen Elizabeth II.: Todes-Schock! Trauer um DIESEN engen Vertrauten

Schon wieder schlimme Nachrichten für Queen Elizabeth II. Die Monarchin trauert nach dem Tod eines engen Vertrauten. Ihr langjähriger Arzt wurde das Opfer eines Verkehrsunfalls mitten in London.

Schon wieder ein Trauerfall im Umfeld von Queen Elizabeth II. Bild: dpa

Schon wieder überschattet eine Schock-Nachricht das Leben am Hof von Queen Elizabeth II. (96). Wie die britische Webseite "Metro.co.uk" unter Berufung auf einen Sprecher des Buckingham Palastes berichtet, muss die Queen einen neuerlichen Todes-Schock verkraften. Sie wurde dem Bericht zufolge über den Tod eines alten Weggefährten informiert. Ihr ehemaliger Arzt Dr. Peter Fisher (67) ist den Informationen zufolge bei einem Unfall gestorben.

Queen Elizabeth II. wurde bereits informiert: Ihr Arzt stirbt bei einem Verkehrsunfall

Der Mediziner habe Queen Elizabeth II. 15 Jahre lang mit seinen Diensten zur Seite gestanden, schreibt"Metro.co.uk". Es ist ein besonders tragischer Tod, derDr. Fisher dem Vernehmen nach ereilt hat. Demzufolge soll der Arzt am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sein. Ein Lastkraftwagen habe den Mediziner auf seinem Fahrrad sitzend auf dem Radweg übersehen.

Dr. Peter Fisher ist tot: Queen-Arzt leiteteHomöopathie-Abteilung amRoyal London Hospital 

Fischer war am Royal London Hospital beschäftigt, leitete in dem Fachkrankenhaus für Alternativmedizin die Abteilung der Homöopathie und galt als angesehener Experte auf seinem Gebiet. Sir Marcus Setchell, der ehemalige Gynäkologe der Queen, preist den Verstorbenen als einen allseitig respektierten Arzt, vor allem auf dem Gebiet der Homöopathie.

Schon der zweite Todes-Schock für Queen Elizabeth II. in dieser Woche

Es ist nicht die erste tödliche Tragödie für die Queen in dieser Woche. Zuvor wurde bereits vom britischen "Daily Star" darüber berichtet, dass mit Louise Sword (53) und ihrer 13-jährigen Tochter Tabitha zwei Verwandte der Queen bei einem Autounfall gestorben seien. Angeblich sollen sie im Safari-Urlaub in Südafrika in einen Frontalzusammenstoß mit einem Mercedes verwickelt worden sein. 

Lesen Sie auch: Beauty-Geheimnis geLIFTET! Meghans unerwartete Botox-Beichte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser