Jochen Schropp: TV-Moderator bei "Die beste Show der Welt" verletzt

Autsch, das tat weh! Moderator Jochen Schropp (39) hat sich bei der Pro7-Show "Die beste Show der Welt" eine Verletzung an der Schulter zugezogen. Noch während des Spiels "Flutschball" musste er verletzt ausgewechselt werden.

Jochen Schropp hat sich in der Pro7-Show "Die beste Show der Welt" eine Verletzung zugezogen. Bild: dpa

Schock für TV-Moderator Jochen Schropp! In der Pro7-Show "Die beste Show der Welt" hatte sich der 39-Jährige am Samstagabend eine schmerzhafte Verletzung an der Schulter zugezogen. "Bild" hatte zuerst über den Vorfall berichtet. Was war geschehen?

Jochen Schropp verletzt sich in "Die beste Show der Welt"

Am Samstagabend hatte das Moderatoren-DuoJoko Winterscheidt (39) und Klaas Heufer-Umlauf (34) erneut zu einem heißen Spieleabend geladen, bei dem sie ihre neuen Show-Ideen vorstellten. Und wie sollte es auch anders sein: Es ging mal wieder so richtig zu Sache. Neben den prominenten Gästen Patrick Owomoyela (38),Skandal-Rocker "Evil" Jared Hasselhoff (47) und Comedian Simon Gosejohann (42) hatte sich auch "Big Brother"-Moderator Jochen Schropp zur Teilnahme an der Pro7-Show überreden lassen. Offenbar keine gute Idee.

TV-Moderator Jochen Schropp zieht sich Schulter-Verletzung zu

So wurde ihm Jokos neue Challenge namens "Flutschball" schließlich zum Verhängnis. Das Spiel, bei dem Fußball auf einer Gummi-Hüpfburg voller Seifenlauge gespielt wird, endete für Jochen Schropp weniger erfolgreich. Bei einem Gerangel mit seinen Mitspielern bekommt der Schauspieler einen harten Tritt seines Gegners ab. Schmerzverzerrt fasst er sich schließlich an die Schulter. Für Jochen Schropp, der sich vor Kurzem per Brief zu seiner Homosexualität bekannt hatte, geht es nicht mehr weiter, er muss den Rest des Matches am Spielfeldrand verbringen. Der Kommentator Peter Rütten (56) sprach daraufhin von einer "ausgekugelten Schulter". Eine genaue Diagnose steht "Bild" zufolge noch aus.

Hier ging es Jochen Schropp (2.v.l.) noch gut. Bild: ProSieben/Jens Hartmann

Spätestens bis zum 17. August sollte Schropp jedoch wieder fit sein. Denn dann moderiert er gemeinsam mit seiner Kollegin Marlene Lufen (47) die neue Ausgabe von "Promi Big Brother" in Sat.1.

Lesen Sie auch: Heißes Pärchenfoto! Was geht denn da mit Jochen Schropp?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser