04.08.2018, 11.30 Uhr

Herzogin Meghan: Keine Geburtstagsfeier für Meghan! SIE stiehlt ihr die Show

An ihrem ersten Geburtstag als Herzogin von Sussex hält Meghan an einer alten Familientradition fest. Zum Feiern bleibt allerdings keine Zeit.

Am heutigen 4. August feiert die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle (37, "Suits") ihren ersten Geburtstag als Herzogin von Sussex. Doch während sich ihr Leben in den vergangenen Monaten komplett auf den Kopf gestellt hat, dürfte sie auch an ihrem ersten Ehrentag als Royal an einer ganz besonderen Tradition festhalten.Viel zeit zum Feiern hat Herzogin Meghan sowieso nicht.

Meghan Markle hält an Geburtstagstradition fest

Von ihrer Mutter Doria Ragland habe sie laut der britischen Seite "The Sun" den Brauch mit auf den Weg bekommen, zu jedem Geburtstag über das vergangene Jahr zu reflektieren und sich über die Zukunft Gedanken zu machen.

"Meine Mutter hat immer gesagt, dass Geburtstage dein ganz persönliches Neujahr sind", zitiert "The Sun" das Geburtstagskind aus einem ehemaligen Blogeintrag aus dem Jahr 2016 von ihrer mittlerweile gelöschten Lifestyle-Seite "The Tig". "Es ist deine Chance, nur für dich gute Vorsätze zu fassen und vorherzusagen, was noch vor dir liegt." Die inzwischen 37-Jährige offenbarte damals ganz klare Wünsche: "Mehr Überraschungen, mehr Abenteuer, mehr Möglichkeiten, zu wachsen. Mehr Tage, die mit Lachen und kecken Witzen gefüllt sind, mehr leckeres Essen und mehr Inspiration. Immer mehr Inspiration."

Hochzeit statt Feier! Kein romantischer Geburtstag für Herzogin Meghan

Für eine Feier für die Ehefrau von Prinz Harry (33) bleibt allerdings keine Zeit, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Harrys alter Schulfreund Charlie van Straubenzee und Daisy Jenks hatten demnach das royale Paar zu ihrer Hochzeit in der südenglischen Grafschaft Surrey eingeladen. Auch Prinz William und Kate (beide 36) wurden dort erwartet.

Ihren Geburtstag vor einem Jahr verbrachte die ehemalige US-Schauspielerin Meghan Markle ("Suits") auf einer Safari mit Harry im afrikanischen Botsuana. "Wir kampierten unter den Sternen", schwärmte Harry später. Am 19. Mai heiratete das Paar auf Schloss Windsor bei London. Wo die beiden ihre Flitterwochen verbrachten, ist unbekannt.

Zahlreiche Glückwünsche für Herzogin Meghan

Herzliche Glückwünsche an den Neu-Royal gab es natürlich auch schon von den unzähligen Fans des britischen Königshauses. Der Kensington Palast dankte ihnen dafür bereits via Twitter: "Vielen Dank euch allen für eure liebenswürdigen Nachrichten zum Geburtstag der Herzogin von Sussex."

Geburtstagsglückwünsche ihrer Familie aus den USA dürften am Samstag rar gesät sein. Meghan versteht sich zwar nach eigenen Angaben blendend mit ihrer Mutter, der Sozialarbeiterin Doria Ragland. Die 61-Jährige war allerdings die einzige Verwandte auf der Hochzeit, zu der zahlreiche Prominente wie Elton John kamen.

Vater Thomas Markle (74) wollte mit gestellten Paparazzi-Fotos Geld machen, sagte später seine Teilnahme an der Hochzeit wegen Herzproblemen ab und plauderte private Details über Schwiegersohn Harry aus. In Interviews beklagte sich der ehemalige TV-Lichtexperte, dass er inzwischen keinen Kontakt mehr zu Meghan habe. Auch eine Halbschwester aus den USA zog in Interviews über die nun 37-Jährige her.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/spot on news/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser