Norwegen: Anja Schüte über ihre neue Liebe: "Auf einmal ist alles da"

Anja Schüte hat für die Liebe noch einmal einen Neuanfang gewagt. Für den neuen Mann an ihrer Seite hat sie ihren Zweitwohnsitz nach Norwegen verlegt.

Anja Schüte ist für ihre neue Liebe nach Oslo gezogen Bild: imago/Spöttel Picture/spot on news

Die Schauspielerin Anja Schüte (53, "Der Trotzkopf") hat mit über 50 noch einmal das große Glück gefunden. Seit September 2017 ist sie mit dem Norweger Reeder Petter K. (61) liiert. Im Interview mit dem Magazin "Bunte" sprach die gebürtige Hamburgerin über ihr "Liebeswunder": "Es ist total irre. Ich habe nicht damit gerechnet, mich noch einmal so zu verlieben. Und plötzlich trifft man den Menschen, nach dem man sich ein Leben lang gesehnt hat. Auf einmal ist alles da."

Für Petter K., den sie im März 2017 kennengelernt habe, weil ihr Flug gecancelt worden sei, hat sie ihren Zweitwohnsitz in die norwegische Hauptstadt Oslo verlegt. "Ich bin kopfüber in ein neues, ungewisses Leben gesprungen. Es hat mich viel Kraft gekostet, ich habe viele Tränen geweint. Aber ich bin der glücklichste Mensch, weil ich den Mann gefunden habe, den ich gesucht habe", erklärte Schüte die Entscheidung.

Die Serie "Die Wicherts von nebenan" mit Anja Schüte gibt es hier auf DVD

Die gemeinsame Zukunft ist schon geplant

Doch nicht nur eine gemeinsame Wohnung sei nun in Planung, sondern auch eine Hochzeit. "Wir wollen auf jeden Fall heiraten. Im kleinen Kreis, nur Familie, mein Sohn, Petters Kinder und engste Freunde", so die 53-Jährige. Ihr Lebensgefährte habe nach ihrer Trennung von ihrem vorherigen Freund im September 2017 sofort um ihre Hand angehalten. "Wir wussten vom ersten Moment an, dass wir zusammengehören."

Auch Schütes erster Ehemann, Roland Kaiser (66), mit dem sie von 1990 bis 1995 verheiratet war, freue sich über ihr Liebesglück. "Roland und ich werden als Eltern immer verbunden bleiben. Ich freue mich, dass es im gut geht, er freut sich für mich. Ich habe ihm natürlich von Petter erzählt, er ist begeistert. Ebenso mein Sohn und meine 80-jährige Mutter. Eigentlich freut sich jeder, der uns zusammen erlebt."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser