27.07.2018, 08.26 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Royale Bett-Beichte! DIESE Schlafzimmer-Regeln müssen sie befolgen

Für Meghan Markle gelten seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry ganz besondere royale Verhaltensweisen. Das schließt auch das nächtliche Beisammensein im Palast mit ein, wie ein Privatsekretär der Queen jetzt unverblümt erklärt.

Meghan Markle muss sich an zahlreiche royale Vorschriften halten. Bild: dpa

Da kann man Herzogin Meghan Markle (36) nur noch einmal zurufen: "Augen auf bei der Berufs- und Partnerwahl". Die ehemalige Schauspielerin ("Suits") und neu erhobene Herzogin von Sussex hat sich spätestens seit ihrer glamourösen Hochzeit mit Prinz Harry (33) im Mai diesen Jahres dem royalen Protokoll zu beugen. Kleidungsstil, Essensregeln, Verhaltenskodex: Für jede noch so banal erscheinende Situation gibt es bei den britischen Royals eine Vorschrift. Adel verpflichtet eben.

Bett-Beichte bei Meghan Markle und Prinz Harry

Die sollte man dann auch tunlichst einhalten. Wer will schon eine 92-jährige Monarchin verärgern? Eben! So findet sich in einem Bericht vom ehemaligen Privatsekretär der Queen, Sir William Heseltine (88), für das Buch "The Royals in Australia" eine interessante Regelung, die bisweilen auch bei Meghan Markle und Mann Harry für schlaflose Nächte sorgen könnte. Denn was der Ex-Sekretär da enthüllt, ist nichts anders als eine echte royale Bett-Beichte.

Queen Elizabeth bestimmt wann geschlafen wird

Fakt ist: Hinter den Palastmauern bestimmt die Queen, wer sich wann zur Nacht bettet. Zumindest gefühlt. Demnach würde für Mitglieder der royalen Familie ein klarer Grundsatz gelten: Erst wenn die Queen sich zurückzieht und ins Bett begibt, darf auch der Rest der Sippe den Gang in die Federn antreten. Obwohl es keine strikte Vorschrift sei, würde es doch als schlechte Verhaltensweise aufgefasst werden, falls man vor Queen Elizabeth II. Zuflucht im Schlafgemach sucht.

Prinzessin Diana quälte das royale Schlaf-Protokoll

Wenn die Queen munter ist, kann das schließlich auch vom Rest der royalen Familie erwartet werden. Übrigens: Prinzessin Diana, Prinz Harrys verstorbene Mutter, fand die königlichen Schlafregeln den Ausführungen von Sir William Heseltine zufolge alles andere als prickelnd. Für sie seien diese Abend die reinste "Qual" gewesen, berichtet er.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser