18.07.2018, 15.36 Uhr

Kate Middleton: Geheimplan! Das hat Herzogin Kate mit Sohn George vor

Kate Middleton ist im Tennis-Fieber! Trotz Babypause ließ es sich Herzogin Kate nicht nehmen, dem Wimbledon-Finale beizuwohnen. Dabei sorgte die Ehefrau von Prinz William nicht nur mit ihrem Verhalten gegenüber Meghan Markle für Gerede, sondern auch mit ihren Plänen für Söhnchen Prinz George.

Kate Middleton hatte beim Wimbledon-Finale augenscheinlich eine Menge Spaß mit ihrer Schwägerin Meghan Markle. Bild: Steve Paston / PA Wire / picture alliance / dpa

Kate Middleton als Sport-Fan zu bezeichnen, ist alles andere als eine Übertreibung: Die Ehefrau von Prinz William ist begeistert von sportlichen Aktivitäten aller Art und liebt es, Wettkämpfe live mitzuerleben. Ein ganz besonderes Highlight für Herzogin Kate und andere Mitglieder des britischen Königshauses ist das Tennisturnier von Wimbledon, denn hier geht es nicht nur um den sportlichen Wettstreit, sondern auch darum, gesehen zu werden.

Kate Middleton trotz Babypause im Tennis-Fieber bei Wimbledon

Kein Wunder also, dass Kate Middleton ihre Babypause unterbrach, um sich beim prestigeträchtigen Wimbledon-Turnier unters Volk zu mischen - immerhin sind die Zeiten vergessen, als Kate Middleton den Tennis-Spielen nicht beiwohnen durfte. Nicht nur das Finale zwischen Angelique Kerber und Serena Williams verfolgte Kate Middleton von der royalen Loge aus, auch das Endspiel der Herren zwischen Novak Djokovic und Kevin Anderson ließ sich Herzogin Kate nicht entgehen. Während die 36-Jährige das Herren-Finale in Wimbledon an der Seite ihres Gatten Prinz William genoss, durfte beim Endspiel Kerber vs. Williams Kate Middletons Schwägerin Meghan Markle neben der Dreifach-Mama Platz nehmen.

Endlich Klarheit! So verstehen sich Kate Middleton und Meghan Markle wirklich

Bereits im Vorfeld wurde der öffentliche Auftritt der Herzogin von Cambridge und der Herzogin von Sussex mit Spannung erwartet - immerhin wird auch zwei Monate nach der Hochzeit der gebürtigen US-Amerikanerin mit Prinz Harry gemunkelt, Herzogin Kate und ihre neue Schwägerin seien sich spinnefeind. Doch beim Wimbledon-Auftritt strahlten die beiden Royals nur so um die Wette - und Experten für Körpersprache sind sich sicher, dass da eine ganz große Freundschaft aufblüht.

Kate Middleton und Meghan Markle: Das sagt die Körpersprache über ihre Freundschaft aus

In der britischen "Daily Mail" analysierte beispielsweise Körpersprache-Expertin Judi James die Interaktion zwischen Kate Middleton und Meghan Markle bei deren erstem öffentlichen Auftritt ohne ihre royalen Ehemänner. Beide Frauen hätten "aufrichtige Freude" gezeigt, ihren Gesichtern sei anzusehen gewesen, dass sich die beiden Herzoginnen prächtig amüsierten. Meghan Markle habe ihre Schwägerin genau beobachtet, um sich royale Tricks und Kniffe abzuschauen, und es gleichzeitig geschafft, Kate Middleton mit kleinen Scherzen zum Lachen zu bringen. Zudem sei es ein untrügliches Indiz für Sympathie, dass Kate und Meghan immer wieder die Köpfe zusammensteckten und fröhlich miteinander tuschelten.

Schmieden Kate Middleton und ihr Ehemann Prinz William hier Pläne für die Zukunft ihrer Kinder? Bild: Ray Tang / London News Pictures via Zuma / picture alliance / dpa

Echt jetzt? Kate Middleton will Prinz George zum Tennis-Ass machen

Herzogin Kates Begeisterung für Tennis scheint sich übrigens auch auf ihren Nachwuchs auszuwirken. Bekanntlich liegt auch Prinzessin Charlotte, die im Mai ihren dritten Geburtstag feierte, die Begeisterung für Tennis im Blut, denn die niedliche Prinzessin nimmt bereits fleißig Tennisunterricht. Und wenn es nach Herzogin Kate geht, soll auch ihr Ältester Prinz George ein Ass auf dem Tennisplatz werden.

VIDEO: Süßer Familienausflug mit Prinz George und Prinzessin Charlotte
Video: Promipool

Prinz William verriet nämlich nach dem Wimbledon-Triumph von Novak Djokovic, dass er und seine Frau die gemeinsamen Kinder zum Tennisspielen ermutigen, schreibt der "Express". Das royale Elternpaar sähe es demnach am liebsten, wenn Prinz George im Tennis so erfolgreich wäre wie der britische Star-Spieler Andy Murray. Bleibt nur zu hoffen, dass dem Erstgeborenen von Kate Middleton bei so viel Druck der Spaß am Sport nicht abhanden kommt...

FOTOS: Prinz Louis getauft Kate Middleton strahlt vor Glück bei Baby-Taufe
zurück Weiter Kate Middleton und Prinz William präsentierten ihren neugeborenen Sohn Louis am 23. April 2018 der Weltöffentlichkeit. (Foto) Foto: John Stillwell / Press Association / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser