Sarah Lombardi: Tierquälerei? DARUM rasten Sarahs Fans jetzt aus

Sarah Lombardi hat in den vergangenen zwei Jahren jede Menge Erfahrungen mit Hatern und Shitstorms gesammelt. Dabei erregte sie auch die Aufmerksamkeit von PETA - ihr neues Foto ruft die Tierschützer erneut auf den Plan.

Sarah Lombardi steht für ein Tierfoto erneut in der Kritik.  Bild: dpa

Nach dem Trennungsdrama von Pietro Lombardi vor knapp zwei Jahren hat sich DSDS-Sternchen Sarah Lombardi inzwischen erfolgreich neu erfunden und geht selbstbewusst ihren Weg. Passend dazu gibt es ein neues Album ("Zurück zu mir"), neue Frisur und mit Roberto auch einen neuen Freund. Ihre Hater und den einen oder anderen Shitstorm konnte sie dagegen bis heute nicht abschütteln. Und mit ihrem neuesten Foto bringt sie nun noch die Tierschützer auf die Barrikaden.

Sarah Lombardi erntet Kritik für dieses Tierfoto

Sarah Lombardi postet regelmäßig Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken. Als sie zu Ostern ein Bild mit ihrem Sohn Alessio (3) postete, der ein Kaninchen auf dem Arm hielt, reagierte die Tierschutzorganisation PETA. Fachreferentin Jana Hoger erklärte gegenüber dem Kölner "Express", dass Kaninchen "fälschlicherweise oft als pflegeleichte, anspruchslose Mitbewohner betrachtet" werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser