Helene Fischer: Helene versaut den Bundesliga-Start von Hannover 96

Helene Fischer und König Fußball - das war zur WM 2014 eine heiße Liebe. Inzwischen ist das Verhältnis aber merklich abgekühlt. Stattdessen Pfeifkonzerte und Helene-Verbot bei Fußballern. Besonders für Hannover 96 ist die Schlagersängerin aktuell ein Dorn im Auge.

Helene Fischer ist 2018 auf Stadion-Tour durch Deutschland.  Bild: dpa

Helene Fischer und Fußball - das verträgt sich mittlerweile wohl nicht mehr. Vier Jahre ist es her, dass die Schlagersängerin nach dem WM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft vor dem Brandenburger Tor "Atemlos" schmetterte. Doch diese Zeiten sind vorbei. Besonders bitter bekommt das nun Hannover 96 zu spüren.

Pfeifkonzert für Helene Fischer! Mit Fußball hat sie nichts mehr am Hut

Dass Helene und König Fußball nicht mehr so gut miteinander können, dafür gab es in den letzten Jahren immer wieder untrügliche Zeichen. Beim DFB-Pokal-Finale im Juni vergangenen Jahres musste die 33-Jährige gegen ein Pfeifkonzert ansingen. Und auch die U21-Nationalmannschaft hatte schon 2016 keine Lust mehr auf Helene Fischer. Den Kickern war der Schlagerstar schlichtweg nicht jugendlich genug. Zur Fußball-WM 2018 in Russland geriet das abgekühlte Verhältnis sogar in einen direkten Konkurrenzkampf.

Helene Fischer sagt dem Fußball den Kampf an

So startete Helene ihre Stadion-Tournee im Juni ausgerechnet zur Weltmeisterschaft - zum Pech von manchem Fußballfan. Am 23. Juni etwa überschnitt sich Helenes Konzert in der Red Bull Arena in Leipzig mit der Partie Deutschland gegen Schweden in der ersten Gruppenphase. Doch selbst nach der Fußball-WM sieht es keineswegs so aus, als könnte sich das angeschlagene Verhältnis erholen. Schuld ist abermals ein Konzert der 33-Jährigen, die noch bis Ende Juli auf Tournee ist - zum Ärger der Kicker von Hannover 96.

Helene-Fischer-Konzert vermiest Bundesliga-Start von Hannover 96

Wegen eines Auftritts des Schlagerstars muss Hannover 96 seinen Trainingsplatz wechseln. Das Team des Fußball-Bundesligisten müsse aufgrund des Konzerts am Dienstag in der HDI-Arena bis einschließlich Mittwoch in der 96-Akademie trainieren. Ein normaler Trainingsbetrieb sei aufgrund der Auf- und Abbauarbeiten rund um das Event nicht möglich, teilte der Club am Montag mit.Im Stadion der 96-Akademie findet zudem amMittwoch (18.00 Uhr) das Testspiel der Niedersachsen gegen denRegionalligisten Wacker Nordhausen statt. Es steht zu bezweifeln, dass die Fußballer von Hannover 96 dann noch genüsslich Helene-Songs hören.

VIDEO: Helene Fischer vs. Andrea Berg - Wer hat hier die Nase vorn?
Video: Promipool

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser