10.07.2018, 09.52 Uhr

Michael Wendler: "Von Gerichtsvollzieher gejagt!" Schlagerstar steht Rede und Antwort

Am Wochenende titelte die "Bild": "Michael Wendler von Gerichtsvollzieher gejagt." Nun bezieht der Schlagerstar auf Facebook Stellung und wehrt sich gegen die Berichterstattung. So war es wirklich. 

Schlagerstar Michael Wendler polarisiert. Bild: dpa

Angeblich soll Schlagerstar Michael Wendler Ärger mit seinem ehemaligen Manager haben. "Michael Wendler von Gerichtsvollzieher gejagt", titelte die "Bild". Bei einem Konzert in Mönchengladbach soll der Sänger nämlich Besuch von einem Gerichtsvollzieher bekommen haben. Laut "Bild"-Zeitung soll es sogar zu einer Taschenpfändung gekommen sein. Doch was ist dran?

Wurde Schlagerstar Michael Wendler vom Gerichtsvollzieher gejagt?

Auf Facebook wehrt sich der Wendler gegen die Berichterstattung der "Bild" und stellt klar: "Niemand hat mich gejagt denn dazu müsste man ja flüchten !!!!Ich stelle mich immer allen Problemen und Verantwortung!" Und so schreibt er weiter: "In meiner USA Abwesenheit gab es ein Gerichtsurteil ! Das Ergebnis war die Beauftragung des Gerichtsvollziehers und die Information darüber! Also kein Drama ! Und da ich nicht in Deutschland wohne müssen die eben so ihre Unterlagen zustellen.... Mal gewinnt man mal verliert man vor Gericht! So ist das eben ... Die Tage wird die Summe bezahlt und gut ist."

Der Wendler wehrt sich gegen Berichterstattung

Dazu veröffentlichte er einen Screenshot des "Bild"-Artikels. Die Überschrift hat die "Bild" mittlerweile sogar geändert. Wo zuvor noch "Michael Wendler von Gerichtsvollzieher gejagt" stand, steht nun "Finanzärger für den Wendler - Taschen-Pfändung bei Schlagerparty!". Laut Bericht soll der Wendler vor seinem Auftritt bei der "Olé"-Schlagerparty in Mönchengladbach von einem Gerichtsvollzieher "gejagt" worden sein. Da der Musiker kein Bargeld bei sich gehabt haben soll, soll der Gerichtsvollzieher zu einer Taschenpfändung übergegangen sein.

Laut "Bild"-Bericht soll der Wendler seinem Ex-Manager ausstehende Provisionen schulden. Diese will der Wendler, wie in seiner Stellungsnahme auf Facebook angekündigt, in den nächsten Tagen bezahlen. Dabei soll es sich um fast 46.600 Euro handeln, will die "Bild" wissen.

Lesen Sie auch: So viel verdienen die Schlagerstars am Ballermann.

Fans unterstützen Michael Wendler

Doch eines ist dem Wendler sicher: Seine Fans unterstützen den Musiker. "Mach dir nichts draus lieber Michael die wollen dich halt in Deutschland in Erinnerung behalten da ist der Presse doch jedes Mittel recht", schreibt ein weiblicher Fan auf Facebook. "Die müssen schon mächtig mit deinem Namen verdient haben und sie wissen, dass die Leute ihr Blatt nur kaufen, wenn interessante Leute darin erwähnt werden....leider bleiben sie dabei nicht immer ganz bei der Wahrheit", meint ein anderer.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser