20.06.2018, 10.32 Uhr

Lord Ivar Mountbatten: Schwuler Cousin von Queen Elizabeth II. plant Hochzeit

Es war die Sensation schlechthin, als sich mit Lord Ivar Mountbatten das erste Mitglied des britischen Königshauses als homosexuell outete. Jetzt geht der Cousin von Queen Elizabeth II. noch einen Schritt weiter und wird seinen Partner James Coyle heiraten.

Lord Ivar Mountbatten, der Cousin von Queen Elizabeth II., hat sich als erstes Mitglied des britischen Königshauses als schwul geoutet. Bild: dpa/ picture alliance / Steve Parsons

Für eine konservative Institution wie das britische Königshaus war es eine echte Sensation, als sich Lord Ivar Mountbatten, ein Cousin von Queen Elizabeth II., als homosexuell outete. Der heute 55-Jährige machte vor zwei Jahren publik, auf Männer zu stehen - und das, obwohl Lord Ivar Mountbatten 16 Jahre lang mit einer Frau verheiratet war.

Outing im Königshaus! Cousin von Queen Elizabeth II. ist schwul

Die Ehe zu seiner Ehefrau Lady Penny Mountbatten, mit der der Cousin von Queen Elizabeth II. drei Kinder namens Ella Louise Georgina, Alexandra Nada Victoria und Louise Xenia Rose hat, wurde 2011 geschieden, nachdem sich das Paar ein Jahr zuvor trennte. 2016 ließ Lord Ivar Mountbatten dann die Bombe platzen, als er enthüllte, in einer Beziehung mit James Coyle zu sein.

Lord Ivar Mountbatten: Erste Schwulen-Hochzeit im britischen Königshaus geplant

Nun, zwei Jahre später, will Lord Ivar Mountbatten Berichten in der englischen Regenbogenpresse zufolge Nägel mit Köpfen machen und seinen Partner heiraten. Die erste Schwulen-Hochzeit im britischen Königshaus soll der "Daily Mail" zufolge im Spätsommer stattfinden, wenn sich Lord Ivar Mountbatten und James Coyle in der privaten Kapelle seines Landsitzes in der englischen Grafschaft Devon das Ja-Wort geben. Die Hochzeit wird übrigens gleich in mehrfacher Hinsicht Geschichte schreiben.

So ungewöhnlich heiratet Lord Ivar Mountbatten seinen Partner James Coyle

Die Heirat von Lord Ivar Mountbatten und seines Partners James Coyle wird nämlich nicht nur die erste Schwulenhochzeit in der britischen Königsfamilie, auch die Zeremonie wird in einigen Punkten von der Tradition abweichen. So habe sich unter anderem Lord Ivars Ex-Frau Penny dazu bereit erklärt, den Vater ihrer drei Töchter zum Traualtar zu führen. Die Kinder des Paares seien es auch gewesen, die diese Idee hatten. Die Hochzeit soll im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden - allerdings ohne Hochzeitstanz oder den feierlichen Anschnitt einer Hochzeitstorte. Inzwischen ist, so ist es in der "Daily Mail" zu lesen, aus Lord-Ivar, dessen Partner, Ex-Frau Penny und den Kindern eine echte Patchwork-Familie geworden.

So reagiert das britische Königshaus auf seine erste Homo-Ehe

Doch was sagt das britische Königshaus zu der Liaison? Queen Elizabeth II. hat sich bislang nicht öffentlich zu der bevorstehenden gleichgeschlechtlichen Hochzeit ihres Cousins geäußert, doch Prinz Edward und dessen Ehefrau Sophie Gräfin von Wessex sollen begeistert sein. Der jüngste Sohn von Königin Elizabeth II. ist seit frühester Kindheit mit Lord Ivar Mountbatten befreundet und zugleich der Patenonkel von Ella und Alexandra Mountbatten. An der Hochzeit von Lord Ivar Mountbatten können Prinz Edward und Sophie jedoch nicht teilnehmen - sie seien terminlich verhindert, heißt es.

FOTOS: Single-Männer aus dem Adel Diese heißen Royal-Männer sind noch zu haben!
zurück Weiter Das luxemburgische Großherzogtum hat noch Singles zu bieten: Prinz Felix von Luxemburg (links) ist zwar seit 2013 mit Prinzessin Claire verheiratet, doch sein Bruder Prinz Sébastien von Luxemburg (rechts) wandelt noch auf Freiersfüßen. (Foto) Foto: Christophe Karaba / picture alliance / dpa Kamera

Schon gelesen? Bloßgestellt! Ist Herzogin Kates Ruf jetzt endgültig ruiniert?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser