Brown Univesität: Gewinner des Tages

Sting bekommt Ehrendoktor verliehen

Sting wurde für sein soziales Engagement geehrt Bild: AdMedia/ImageCollect/spot on news

Ein Golden Globe und zahlreiche Grammys stehen schon in seinem Trophäenschrank, jetzt folgte eine ganz besondere Auszeichnung für den Weltstar Sting (66, "Shape of My Heart"). Am Wochenende wurde er von der Brown Universität in Rhode Island, USA, mit dem Ehrendoktor "Doctor of humane letters" ausgezeichnet. Sting ist neben seiner jahrelangen Karriere als Sänger und Frontmann der britischen Rockband "The Police" auch Mitbegründer des "Rainforest Fund", einer Organisation, die unter anderem die Regenwälder beschützt.

Stings letztes Erfolgsalbum "44/876", das er gemeinsam mit Shaggy aufnahm, gibt es hier

Er sei ein "bewegender Künstler, Aktivist und Weltbürger, der lebenslanges Engagement in Menschenrechte und den Erhalt der natürlichen Welt einbringt", heißt es in der offiziellen Rede. "Durch Musik, Film, Worte und Taten" mache er auf diese wichtigen Themen aufmerksam. "Für Ihre jahrzehntelange Führungsposition beim Umweltschutz und Ihr tiefes Mitgefühl für diejenigen, die Ungerechtigkeit auf der Welt erleiden", ehre man ihn mit dem besonderen Ehrentitel.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser