Erziehung: Das bringt Victoria Beckham ihren Kindern bei

Es gibt einen ganz besonderen Wert, den Victoria Beckham ihren Kindern unbedingt vermitteln möchte - und der ist...

Victoria Beckham bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan Bild: ALPR/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Schon bei den Spice Girls war sie "Posh Spice", doch Victoria Beckham (44) kommt eigentlich nicht aus einem vornehmen Haus. Wohl darum ist es ihr auch wichtig, ihren Kindern Brooklyn (19), Romeo (15), Cruz (13) und Harper (6) eine ganz bestimmte Einstellung mit auf den Weg zu geben. "Es gab niemals die Option, nicht hart zu arbeiten", erzählt sie dem britischen "Evening Standard".

Hier lesen Sie "Learning to Fly" von Victoria Beckham

Dazu sind Eltern da

"Sie sehen wie Mami zur Arbeit geht, sie sehen wie Papi zur Arbeit geht und sie gehen zur Schule und müssen selbst arbeiten. Gleichzeitig sind sie aber glückliche Kinder", erklärt Beckham gegenüber der Tageszeitung weiter. Sie glaube fest daran, dass Kinder einfach mal Kind sein müssen. Aber sie möge es auch, ihre Kids zu fordern, "weil ich möchte, dass sie so viel wie nur möglich erreichen, aber ich möchte sie nicht so drängen, dass sie zu sehr gestresst werden."

Völlig richtig stellt Beckham weiter fest: "Kein Kind mag es Hausaufgaben zu machen". Sie wisse aber auch ganz genau, was ihre Rolle sei. "Als Eltern müssen wir ihnen immer einen Tritt in den Hintern verpassen. Das ist unser Job", erklärt sie.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser