Royals: Ein ganz besonderes Wappen für Herzogin Meghan

Herzogin Meghan hat ein verspätetes Hochzeitsgeschenk bekommen: ihr eigenes Wappen. Der Kensington Palast hat das Design enthüllt, das die Ehefrau von Prinz Harry mitentworfen hat.

Herzogin Meghan ist eine besondere Ehre zuteilgeworden Bild: ALPR/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Herzogin Meghan (36) ist endgültig in der royalen Familie angekommen: Sie hat nun ein sogenanntes "coat of arms", ein eigenes Wappen. Das Design enthüllte der Kensington Palast am Freitag - und es enthält jede Menge versteckte Hinweise. Die Ehefrau von Prinz Harry (33) habe "großes Interesse am Design" gezeigt, erklärte Thomas Woodcock, der "Garter Principal King of Arms", der Wappenkönig der Queen. Sie wollte, dass es "persönlich und repräsentativ" ausfalle.

Sie wollen mehr über die Herzogin von Sussex erfahren? Hier das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" bestellen

Ihre Heimat wurde verewigt

Üblicherweise erhält der Vater der Braut ein Wappen. Doch einmal mehr wurde für Meghan mit royaler Tradition gebrochen, und sie bekommt das Wappen selbst. Offenbar ist diese Entscheidung nach dem Drama um Thomas Markle (73) gefallen. Ebenso auffallend ist, dass ihr Familienname nicht im Wappen integriert ist, wie es bei Herzogin Kate (36) der Fall ist. Dafür ist ihre Heimat Kalifornien prominent darin verewigt.

Das Wappen besteht aus einem Schild, das auf einer grünen Blumenwiese steht, links vom Schild ist ein Löwe zu erkennen, rechts davon ein weißer Singvogel mit ausgebreiteten Flügeln und offenem Schnabel. Über dem Schild ist ein Krönchen abgebildet. "Der blaue Hintergrund des Schildes repräsentiert den Pazifik vor der kalifornischen Küste, während die zwei goldenen Strahlen über dem Schild symbolisch für den Sonnenschein des Heimatstaates der Herzogin stehen. Die drei Federkiele stehen für Kommunikation und die Macht der Worte", lautet die Erklärung des Kensington Palastes.

Weiter heißt es: "Unter dem Schild auf dem Rasen befindet sich eine Sammlung goldener Mohnblumen, die kalifornische Staatsblume, und das im Kensington Palast wachsende Wintersüß". Der Singvogel dient als Unterstützer für die Herzogin. Er symbolisiert gemeinsam mit dem Federkiel die Macht der Kommunikation. Außerdem wurde Meghan ein Diadem zugesprochen. Es wurde von einem Hoflieferanten im Jahr 1917 für die Söhne und Töchter des Thronfolgers niedergelegt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser