Daniela Katzenberger bei Instagram: Bodyshaming? DIESES Statement macht die Fans sauer

Daniela Katzenberger ist keine Heidi Klum, jedenfalls was ihre Figur betrifft. Daraus macht die Katze auch keinen Hehl und gibt sich gern selbstbewusst - zur Freude ihrer Fans. Die sind jetzt aber richtig sauer, denn mit diesem Statement hat es die Ehefrau von Lucas Cordalis mächtig übertrieben und sieht sich selbst dem Vorwurf von Bodyshaming ausgeliefert.

Daniela Katzenberger mit ihrem 2017 veröffentlichten Buch "Eine Tussi speckt ab".  Bild: dpa

Für ihre Traumhochzeit mit Lucas Cordalis vor zwei Jahren hat sich Daniela Katzenberger mit Diät, Disziplin und Sport ihr persönliches Wunschgewicht erarbeitet und darüber sogar ein Buch geschrieben ("Eine Tussi speckt ab", 2017). Damit hat sie für so manche Frau eine Vorbildfunktion übernommen. Umso verärgerter sind die Katzen-Fans über ein aktuelles Statement von ihr.

Daniela Katzenberger hat für ihre Hochzeit 20 Kilo abgenommen

Auch nachdem Daniela Katzenberger für ihre Hochzeit knapp 20 Kilogramm abgenommen hat, achtet sie gewissenhaft auf ihre Figur. Zwar ist sie dabei nicht so streng mit sich wie Halbschwester Jenny Frankhauser und gönnt sich nach sechs Tagen bewusster Ernährung einen Cheat-Day, aber dafür schwitzt sie regelmäßig im Fitnessstudio und nimmt dafür sogar Höllenqualen in Kauf. Doch offenbar hadert die Katze doch mehr mit ihrem Körper als ihr lieb ist und vergleicht sich mit Frauen, die deutlich schlanker sind. Und das obwohl sie immer wieder mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein gegen Hater und Bodyshaming vorgeht - zur Freude ihrer Fans.

"Faltenkillendes-Unterhautfett": Die Katze macht sich für dicke Frauen stark

Die vergrault sie aktuell jedoch mit einem Post auf Instagram, der das Figur-Dilemma der Katze nicht deutlicher zum Ausdruck bringen könnte. In dem kommentiert sie einen Beitrag aus dem Sat.1-Frühstücksfernsehen und setzt sich in ironischer Katzenmanier für moppelige Frauen ein. Sie fände, "dass eine Frau ab einem gewissen 'Alter' gerne ein paar Kilo mehr haben darf, denn das polstert wunderbar die Fältchen auf" und bezieht sich dabei auf schlanke "Frauen Mitte 40, die so viel wiegen wollen wie ein 18 jähriges Mädchen". Das Fazit von Daniela: "Ab einem gewissen Alter muss man sich eben entscheiden: Body, oder Gesicht", was für sie bedeutet: "Ich werde wohl immer ein gewisses, 'Faltenkillendes-Unterhautfett' haben".

Pummel-Statement kommt bei Fans von Daniela Katzenberger nicht so gut an

Dass die Katze hier durchaus abermals Modelmama Heidi Klum ins Visier nimmt, gegen die sie nicht nur einmal geschossen hat, bleibt dahin gestellt. Fakt ist jedoch, dass sich die 31-Jährige mit diesem Statement nicht nur Lacher und Zustimmung sichert, sondern auch jede Menge kritischer Bemerkungen ihrer Fans. Viele von ihnen weisen sie darauf hin, dass Übergewicht keineswegs gesund ist: "Es sollte trotzdem gesund sein! Viel Übergewicht bringt nun mal seine Krankheiten mit sich und die Dame dort im Bild hat kein gesundes Gewicht", "Ich denke, dass es ein falscher weg ist, über 100 Kilo gut oder schön zu finden. Daran ist nichts gutes. Es macht krank und ist eine Belastung für die Person", "Ich denke auch, dass man im gesunden Bereich bleiben muss. Wer zu viel wiegt, bei dem erhöhen sich auch die Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, usw."

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser