Tokio Hotel Summer Camp 2018: Teurer Fan-Event! SO reagieren Tom und Bill Kaulitz auf Abzocke-Vorwürfe

Als gigantisches Fan-Event der Superlative haben Bill und Tom Kaulitz das Tokio Hotel Summer Camp 2018 angekündigt. Die Preise sind saftig, was die Fans auf die Palme bringt. Doch wie Tokio Hotel mit dem Fan-Frust umgeht, ist lächerlich.

Die Reaktionen auf das Summer Camp hatte sich die Band sicher anders vorgestellt. Bild: dpa

Tokio Hotel ist derzeit in aller Munde. Das verdankt die Popband nicht allein der frischen Liebe zwischen "Germany's Next Topmodel"-Chefin Heidi Klum und dem Tokio-Hotel-Gitarristen Tom Kaulitz, nein. Aktuell hat die Band ihre Fans mächtig verprellt und das mit einem Event, welches eigens für die eingefleischten Fans auf die Beine gestellt wird. Genauer gesagt geht es um das Tokio Hotel Summer Camp 2018.

Bill Kaulitz macht Lust aufs Tokio Hotel Summer Camp 2018

Bereits vor gut einer Woche hatte Bill Kaulitz auf Instagram die Werbetrommel gerührt. "One Summer, One Island, 4 Days, 3 Nights, 500 People, 100 Tepee, 275 Beds, A Million Memories, One Experience! Stay Tuned!", schreibt er dazu auf seinem Social-Media-Kanal. "Ein Sommer, eine Insel, 4 Tage, 3 Nächte, 500 Menschen, 100 Tipis, 275 Betten, eine Million Erinnerungen, eine Erfahrung! Seid gespannt!", schrieb der 28-Jährige auf seiner Seite.

Horrende Preise für das Tokio Hotel Summer Camp 2018

Stattfinden soll das Tokio Hotel Summer Camp Ende Juli im Ferropolis in Gräfenhainichen. Doch die Vorfreude der Tokio-Hotel-Fans wurde schnell getrübt: Für die Teilnahme verlangen Bill und Tom Kaulitz sowie Gustav Schäfer und Georg Listing horrende Preise, wie man auf der Webseite des Veranstalter Treehouse Ticketing erfährt.

Das kostet das Tokio Hotel Summer Camp 2018

3 Übernachtungen inklusive 3 Tage Programm mit Vollpension in einem Luxus-Tipi und Zugang zu allen Summer-Camp-Bereichen und Aktivitäten kosten satte 3.599 Euro. Hier ist das Live-Konzert, derConcierge-Service, einprofessionelles Foto mit der Band, einexklusives TH-Summer-Camp-Festival-Armband (Wow!) und dieunbegrenzte Nutzung der Wasserstation inklusive. Na immerhin.

Fans sauer auf Tokio Hotel

Doch es geht auch "günstiger". Wer zu viert im Basis-Zelt übernachten möchte, zahlt 999 Euro, wer sein eigenes Zelt mitbringt, 799 Euro. Den Tokio-Hotel-Fans ist das eindeutig zu happig. Auf Facebook hagelt es negative Kommentare. Über die mutmaßliche Geldgier der Band sind viele Fans erbost. "Ihr seid so verrückt. Es ist unglaublich. Für 3.500 Euro wird das der letzte Sommer unseres Lebens... Wie immer bei euch steht Geld an erster Stelle", schreibt eine Facebook-Nutzerin. Auch eine andere kann darüber nur lachen: "Für den Preis erwarte ich, dass Tom meinen Körper mit Gold-Wasser wäscht."

So reagieren Bill und Tom Kaulitz auf die Kritik

Eine ziemliche Klatsche für Tokio Hotel. Und wie geht die Band mit der Kritik um? Ziemlich lächerlich. Geäußert hat sich noch niemand zu den negativen Kommentaren. Auf Instagram wurde die Kommentar-Funktion sogar abgestellt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser