Gedenken: Prinz William gedenkt den Opfern von Manchester

Prinz William hat dem Gottesdienst beigewohnt, der exakt ein Jahr nach dem Anschlag von Manchester für die 22 Todesopfer abgehalten wurde.

Prinz William bei seinem Besuch der Manchester Kathedrale Bild: imago/ZUMA Press/spot on news

Während Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36, "Suits") auf der Geburtstagsparty von Prinz Charles (69) ihren ersten offiziellen Auftritt als Ehepaar hinlegten, hatte auch Prinz William (35) am 22. Mai einen wichtigen, aber ungleich traurigeren Termin. Der Herzog von Cambridge nahm an der Gedenkfeier der Opfer des Manchester-Attentats teil, das vor genau einem Jahr auf einem Ariana-Grande-Konzert die Leben von 22 unschuldigen Menschen kostete und über 500 Konzertbesucher teils schwer verletzte.

Das Buch "William & Kate: Die Geschichte ihrer großen Liebe" gibt es hier zu kaufen - gleich bestellen!

Bei der Veranstaltung in der Manchester Kathedrale waren neben William auch noch Angehörige der Opfer sowie zahlreiche Überlebende des Selbstmordanschlags anwesend, wie der Kensington Palast selbst via Twitter bekanntgab. Es habe sich zudem um einen Gottesdienst mit mehreren religiösen Ausrichtungen gehandelt, heißt es weiter. Neben den Opfern zu gedenken sei dabei auch den tapferen Ersthelfern gedankt worden, die alles dafür getan haben, dass die Zahl der Todesopfer nicht noch höher ausgefallen ist.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser