USA: Melania Trump: Die First Lady ist zurück im Weißen Haus

Große Freude bei Donald Trump: Seine First Lady Melania ist aus dem Krankenhaus entlassen worden - und hat sogleich einen neuen Namen von ihm spendiert bekommen.

Endlich wiedervereint im Weiße Haus: Donald und Melania Trump Bild: mark reinstein / Shutterstock.com/spot on news

Aus dem Krankenhaus entlassen: Nachdem die US-amerikanische First Lady Melania Trump (48) vergangene Woche überraschend an den Nieren operiert werden musste, ist sie inzwischen wieder wohlauf und zurück im Weißen Haus. Dies gab der US-Präsident Donald Trump (71, "Gib niemals auf!") höchstpersönlich via Twitter bekannt: "Es ist großartig, unsere unglaubliche First Lady wieder zu Hause im Weißen Haus zu haben. Melania fühlt sich gut und es geht ihr blendend. Vielen Dank für all eure Gebete und besten Wünsche."

"Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump" heißt das Enthüllungsbuch von Michael Wolff - gleich hier bestellen!

Wer ist Melanie?

Die Freude über ihre Rückkehr war bei Präsident Trump offenbar so groß, dass er sich vor lauter Eifer peinlich verzwitscherte. In der ersten Version seines Tweets, die zwar gelöscht, von blitzschnellen Usern aber für die amüsierte Nachwelt festgehalten wurde, hatte sich Trump über den blendenden Gesundheitszustand einer gewissen "Melanie" gefreut...

Am Montagmorgen war Melania Trump in das Walter Reed National Military Medical Center in Washington, D.C. eingewiesen worden - eines der wichtigsten Militärkrankenhäuser der USA. Das Weiße Haus hatte erklärt, dass sie an der Niere operiert worden sei. Bei einer sogenannten Embolisation wurden Blutgefäße künstlich verschlossen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser