Royal Wedding: Brautvater Thomas Markle: "Mein Baby sieht wunderschön aus"

Brautvater Thomas Markle konnte zwar nicht live vor Ort sein, die Hochzeit seiner Tochter hat er sich aber natürlich angesehen. Sein Kommentar: "Mein Baby sieht wunderschön aus".

Aus Meghan Markle wurde am Samstag Herzogin Meghan von Sussex Bild: imago/PA Images/spot on news

Der britische Prinz Harry (33) und die US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle (36) haben am heutigen Samstag in Windsor den Bund fürs Leben geschlossen. Ihr Vater, Thomas Markle (73), konnte wegen Herzproblemen nicht dabei sein. Doch das royale Großereignis ließ er sich trotzdem nicht entgehen, denn der US-Seite "TMZ" sagte er: "Mein Baby sieht wunderschön aus und sie sieht sehr glücklich aus. Ich wünschte, ich wäre dort und ich wünsche ihnen all meine Liebe und alles Glück."

"Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" - das Buch können Sie hier bestellen

Thomas Markle erholt sich aktuell in Kalifornien von einer Herzoperation. Die Zeremonie anzusehen sei "emotional und fröhlich" für ihn gewesen, wie er dem Portal weiter sagte. Er war eigentlich dafür vorgesehen, die Braut zum Altar zu geleiten. Doch es kam anders. Das erste Teilstück bewältigte Meghan, die fortan den Titel Herzogin von Sussex trägt, alleine. Den finalen Weg zum Altar schritt sie am Arm ihres Schwiegervaters Prinz Charles (69) entlang.

Die Mutter der Braut, Doria Ragland (61), erlebte den großen Tag ihrer Tochter live vor Ort. Im Rolls-Royce führen sie Samstagmittag gemeinsam zur St.-Georgs-Kapelle. Ragland wurde bereits vor der Trauung von ihren Gefühlen überwältigt und konnte ihre Tränen nicht zurückhalten. Ein emotionaler Tag für beide Frauen!

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser