Nierenoperation: Melania Trump: Es geht ihr wieder blendend

Nach ihrer Nieren-Operation am vergangenen Montag geht es Melania Trump offensichtlich hervorragend. Sie fühle sich "großartig", erklärte sie nun.

Melania Trump bedankt sich für alle Segenswünsche Bild: Ron Sachs/CNP/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Auch wenn es sich um nicht sonderlich kritische Probleme gehandelt haben soll, so hat die überraschende Nieren-Operation von Melania Trump (48) am Montag doch für einiges an Aufregung gesorgt. Nun erklärt die First Lady selbst via Twitter, dass es ihr blendend gehe. "Ich fühle mich großartig und freue mich darauf nach Hause ins Weiße Haus zu kommen", schreibt die Frau von US-Präsident Donald Trump (71, "Great Again!"). Außerdem bedankte sie sich für alle Segenswünsche sowie Gebete und hob die Leistung des Krankenhauspersonals hervor.

"Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump" gibt es hier

Ihr Mann gab bereits Entwarnung

Am Montagmorgen war Melania Trump in das Walter Reed National Military Medical Center in Washington, D.C. eingewiesen worden - eines der wichtigsten Militärkrankenhäuser der USA. Das Weiße Haus hatte erklärt, dass sie an der Niere operiert worden und der Eingriff gut verlaufen sei. Bei einer sogenannten Embolisation wurden Blutgefäße künstlich verschlossen.

Auch Donald Trump hatte via Twitter Entwarnung gegeben. "Unserer großartigen First Lady geht es richtig gut. Sie wird das Krankenhaus in zwei bis drei Tagen verlassen. Vielen Dank für so viel Liebe und Unterstützung", erklärte der Präsident unter anderem.

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser