Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück: Terence Hill kommt nach Deutschland!

Er kehrt nach Hause zurück: Terence Hill wird im August für mehrere Tage in Deutschland seinen neuen Film präsentieren. Seine erste Station ist Dresden, dort wo er vor mehr als 75 Jahren lebte...

Hat von seinem Charme nichts eingebüßt: Terence Hill Bild: imago/Independent Photo Agency/spot on news

Endlich kehrt der verlorene Sohn wieder nach Deutschland zurück! Kult-Schauspieler Terence Hill (79, "Lucky Luke") wird vom 20. bis zum 26. August seinen neuesten Film "Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück" hierzulande persönlich präsentieren. Los geht es am 20. August in Dresden. Im Rahmen der dortigen Filmnächte direkt am Elbufer. Der Kartenvorverkauf hierzu hat bereits begonnen.

Hier gibt es "Die Troublemaker" mit Terence Hill und Bud Spender

Deutsch spricht er kaum noch

Terence Hill, der bürgerlich eigentlich Mario Girotti heißt, ist Sohn einer deutschen Mutter. Im Alter von vier Jahren zog Hill gemeinsam mit Mama Hildegard Thieme und seinem Vater Girolamo Girotti von Venedig nach Lommatzsch in die Nähe von Dresden. Der spätere Schauspieler erzählte immer wieder in Interviews von seiner starken Prägung durch seine Mutter und bezeichnete mehrfach Deutsch als seine Muttersprache, die er allerdings im Laufe der Jahrzehnte immer mehr verlernte. Mittlerweile lebt Hill in Italien und den USA.

Jetzt kehrt er endlich zu seinen Wurzeln zurück und promotet dort seine Herzensangelegenheit, an der er insgesamt zehn Jahre lang arbeitete. Sowohl das Drehbuch seines neuen Films stammt von ihm, als auch die Regiearbeit. Natürlich übernimmt er selbst auch die Hauptrolle. Den Film widmet Hill im Übrigen seinem kongenialen, langjährigen Partner Bud Spencer, der 2016 im Alter von 86 Jahren verstarb.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser