Schloss Windsor: Meghan Markle und Prinz Harry: Vorfreude auf das Hochzeitsbankett

Alle Blicke werden bei der Hochzeit auf sie gerichtet sein. Da wäre es nicht weiter verwunderlich, wenn Meghan Markle keinen Happen herunterbekommen könnte. Umso größer dürfte die Vorfreude auf das Hochzeitsbankett danach sein.

Die königliche Küche auf Schloss Windsor Bild: imago/i Images/spot on news

Diesen Moment werden Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) vermutlich am Samstag (19. Mai) herbeisehnen: Wenn ihr großer Hochzeitstag auf Schloss Windsor endlich in den privaten Teil übergeht und sie - vielleicht zum ersten Mal an diesem Tag - etwas richtig Gutes zu essen bekommen. Was das sein wird, steht schon lange fest. Und wie die Twitter-Fotos des Kensington Palasts aus der royalen Großküche auf Schloss Windsor zeigen, wird auch längst geprobt und vorbereitet.

"Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone": Das Buch können Sie hier bestellen

Grüner Spargel wird geschnitten, unzählige kleine Perlzwiebeln geschält, Saucen angerührt. Außerdem bringen knallrote Tomaten Farbe in die schmucke Räumlichkeit. Auf weiteren Fotos ist zu sehen, dass grüne Bohnen, gelbe Pfifferlinge und grünviolettfarbene Artischocken verarbeitet werden.

Süßes kommt auch auf den Tisch

Klingt alles sehr gesund, wie man es von dem schlanken Paar auch erwarten würde. Doch auf süße Kleinigkeiten zum Nachtisch verzichten auch der Prinz und die Schauspielerin nicht. So wird es offenbar handgefertigte Schoko-Pralinen geben, Mini-Tartelettes sowie rosafarbene und gelbe Macarons.

Vermutlich alles Lieblingsspeisen von Meghan und Harry, denn: "Das Paar war sehr in jedes Detail involviert", erklärte Küchenchef Mark Flanagan laut "royal.uk". Er verriet außerdem, dass sie gleich mehrere Probeessen im März absolviert hätten. Dann kann genusstechnisch ja schon mal nichts mehr schiefgehen...

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser