Kate Middleton: Meghan Markle oder Herzogin Kate? Wen mag die Queen lieber?

Kurz vor der Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry sorgen unschöne Schlagzeilen für Chaos. Hat Queen Elizabeth etwa ein Problem mit Meghan? Gerüchten zufolge ist Kate Middleton bei der Königin viel beliebter als Meghan.

Hat die Queen Kate Middleton tatsächlich lieber als Meghan Markle? Bild: news.de-Montage/dpa

Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) erhalten nach ihrer Hochzeit am 19. Mai eine kostbare Erinnerung: ein handgeschriebenes Dokument, mit dem Queen Elizabeth II. (92) offiziell die Zustimmung zur Ehe der beiden gibt. Der Buckingham Palast veröffentlichte am Wochenende ein Bild der kunstvoll verzierten Urkunde. Bereits am 14. März stimmte das britische Staatsoberhaupt der Verbindung zwischen ihrem Enkel und der US-Schauspielerin formal zu. Als Sechster in der Thronfolge braucht Prinz Harry die Erlaubnis der Queen für die Hochzeit. Nun jedoch sorgte die Queen mit ihrer Hochzeitserlaubnis unfreiwillig für die nächsten unschönen Schlagzeilen über die britische Königsfamilie.

Ist Kate Middleton bei Queen Elizabeth II. beliebter als Meghan Markle?

In dem Dokument bezeichnet Elizabeth II. Prinz Harry als ihren "geliebten Enkelsohn". Auf den ersten Blick erscheint das königliche Dokument unauffällig. Doch aufmerksame Leser spekulieren nun, dass die Queen Harrys Verlobte gegenüber Kate Middleton (36) herabwürdigen würde. Wie die das US-Magazin "Hello" online berichtet, hatte die Queen Kate im Jahr 2011 in ihrer Hochzeitseinwilligung als "unsere treue und sehr geliebte Catherine Elizabeth Middleton" bezeichnet. Worte, die ausdrücken, wie sehr Queen Elizabeth und ihre Familie Herzogin Kate schätzen. Meghan hingegen wird in dem aktuellen Dokument lediglich bei ihrem Namen genannt.

am

Meghan Markle bekommt keine lobenden Worte

Ein Zeichen dafür, dass die Queen Meghan nicht leiden kann? Das "Hello"-Magazin schreibt dazu: Es gibt keine Probleme zwischen Ihrer Majestät und Meghan Markle.Als Amerikanerin ist die in Los Angeles geborene Meghan noch keine Britin.Eine Quelle stellt gegenüber "Hello" zudem klar: "Die Wortwahl, "unsere treue und sehr geliebte" wird üblicherweise für Bürger des Vereinigten Königreichs verwendet." Also alles halb so wild. Zudem wird erwartet, dass die Queen einen persönlicheren und innigeren Brief an Harry und Meghan schreiben wird, sobald ihre Ehe offiziell ist. Bis dahin geht das Rätselraten über die Beziehung zwischen Meghan Markle und der Queen munter weiter. Und wer weiß, vielleicht kann Meghan bis dahin noch ein paar Sympathie-Punkte bei der Königin erhaschen.

So sammelt Meghan keine Pluspunkte bei der Queen

Aktuell sorgen jedoch jede Menge Negativ-Schlagzeilen über Meghan Markles Familie für einen handfesten Skandal, und das ausgerechnet eine Woche vor der Hochzeit. Schuld an dem Desaster: Meghans Vater Thomas Markle. Medienberichten zufolge soll er Paparazzi-Fotos inszeniert und anschließend für eine sechsstellige Summe weltweit verkauft haben.Kein guter Start, um sich bei der Queen beliebt zu machen...

Auch interessant: Royaler Sex im TV-Film - Queen Elizabeth II. geschockt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser