Meghan Markle: Skandal vor der Traumhochzeit! Meghans Vater inszeniert Paparazzi-Fotos

Die Familie von Meghan Markle macht es ihr nicht leicht! Nachdem ihr Halbbruder ihr und Prinz Harry öffentlich Briefe geschrieben hat, sorgt nun auch ihr Vater für viel Wirbel. Dennoch wird er bei der Hochzeit dabei sein.
 

Am Samstag heiratet Meghan Markle in die königliche Familie ein Bild: imago/i Images/spot on news

Die Traumhochzeit des Jahres steht an: Am Samstag wird die US-Schauspielerin Meghan Markle Prinz Harry auf Schloss Windsor heiraten. Doch zuvor sorgt Meghans Vater für einen Skandal. Angeblich soll er Paparazzi-Fotos von sich gestellt haben.

Vater von Meghan Markle sorgt vor Hochzeit für Skandal

Am Wochenende behauptete die britische Presse, dass der 73-jährige Thomas Markle heimlich mit einem Fotografen zusammengearbeitet haben soll, um im Vorfeld der königlichen Hochzeit eine Reihe von Bildern von sich zu inszenieren. Angeblich dreht es sich dabei um die Fotos, auf denen zu sehen ist, wie bei Thomas Markle für seinen Anzug Maß genommen wird, er Sport treibt und er in einem Internetcafé nach Artikeln über die Hochzeit sucht. Doch etwas stimmt da nicht.

Lesen Sie auch: Insider verrät Baby-Pläne! Wird Prinz Harry nach der Hochzeit Vater?

Der 73-Jährige lebt nämlich äußerst zurückgezogen. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, soll er nur alle drei bis vier Tage das Haus verlassen, um Bier und Zigaretten zu kaufen. Die Schnappschüsse sollen laut "The Mail on Sunday" in Zusammenarbeit mit einem US-Fotografen entstanden sein. Außerdem sollen die vermeintlichen Paparazzi-Bilder für eine sechsstellige Summe weltweit verkauft worden sein.

Britische Royals bitten um Privatsphäre für Thomas Markle

Was die Queen davon hält? Das britische Königshaus soll die Presse immer wieder dazu auffordern, den 73-Jährigen in Ruhe zu lassen. Die Anzeichen verdichten sich, dass Meghans Halbschwester Samantha Grant ihrem Vater aufgetragen habe, sich selbst in einem positiven Licht darzustellen. Trotz der angeblichen Enthüllung wird Thomas Markle seine Tochter am Samstag zum Altar führen. Das berichtet zumindest "Mail Online". Sein Sohn Thomas Jr. (51) erklärte, sein Vater habe vor, sich bei Meghan für die Tricks zu entschuldigen, ihm und seiner Familie sei das alles "zutiefst peinlich".

Das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast" finden Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser