Muttertag: Heather Locklear: Endlich wieder mit Tochter Ava vereint

Es waren keine leichten Wochen für Heather Locklear. Erst die Verhaftung wegen häuslicher Gewalt, dann die Anklage wegen Gewalt gegen Polizeibeamte. Doch nun ist sie endlich wieder mit ihrer Tochter Ava vereint, die sich zunächst auch von ihrer Mutter abwandte.

Heather Locklear (r.) und ihre Tochter Ava nähern sich wieder an Bild: RE/Westcom/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Heather Locklear (56, "Melrose Place") hat nach ihrer Verhaftung wegen häuslicher Gewalt und der Anklage wegen Gewalt gegen Polizeibeamte schwere Wochen hinter sich. Doch nun ist sie wieder in den guten Händen ihrer Tochter Ava (20) - genau rechtzeitig zum Muttertag. Aus dem nahen Umfeld der Schauspielerin heißt es, dass sich die Beziehung zwischen Mutter und Tochter wieder gebessert habe, seit Locklear aus der Entzugsklinik raus ist. Für den heutigen Sonntag stehe ein gemeinsamer Tag im Spa an, berichtet das US-Klatschportal "TMZ".

Für alle Hardcore-Fans von "Melrose Place" gibt es hier die komplette Serie auf DVD

Wie es weiter heißt, werden die beiden auch eine gemeinsame Zeit in Locklears Haus in Thousand Oaks, Kalifornien, verbringen, um Avas neuen Film "Mommy Be Mine" anzuschauen. Seit ihrem letzten Treffen im März ist das Muttertagswochenende das erste Mal, dass die beiden Frauen wieder Zeit miteinander verbringen.

Die Website berichtete zuvor bereits darüber, dass Ava "besorgt und traurig" über den psychischen Zustand ihrer Mutter gewesen sei. Nach der Verhaftung von Locklear nahm sie sich eine Auszeit mit ihrem Vater und Ex-Mann ihrer Mutter, Richie Sambora (58), auf Hawaii. Nun sind Mutter und Tochter aber erstmal wieder vereint.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser