Hochzeit: Prinz Harry und Meghan: Damit genehmigt die Queen die Hochzeit

Ein kostbares Dokument beglaubigt die Zustimmung der Queen zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle. Die beiden erhalten die Urkunde nach der Trauung.

Die Queen freut sich auf die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle Bild: imago/Starface/spot on news

Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) erhalten nach ihrer Hochzeit am 19. Mai eine kostbare Erinnerung: ein handgeschriebenes Dokument, mit dem Queen Elizabeth II. (92) offiziell die Zustimmung zur Ehe der beiden gibt. Der Buckingham Palast veröffentlichte nun ein Bild der kunstvoll verzierten Urkunde. Bereits am 14. März stimmte das britische Staatsoberhaupt der Verbindung zwischen ihrem Enkel und der US-Schauspielerin formal zu. Als Sechster in der Thronfolge braucht Prinz Harry die Erlaubnis der Queen für die Hochzeit.

Das Buch "Harry - Gespräche mit einem Prinzen" von Angela Levin finden Sie hier

In dem Dokument bezeichnet Elizabeth II. Prinz Harry als ihren "geliebten Enkelsohn". Neben dem handgeschriebenen Text, in dem sie ihre Zustimmung zur Hochzeit gibt, finden sich auf der Urkunde auch viele Verzierungen: Zu sehen ist unter anderem ein roter Drache, das Symbol für Wales, zusammen mit den Blumen Großbritanniens - die Rose, die Distel und das Kleeblatt.

Eine weitere Rose findet sich rechts neben dem Text, da diese auch die Nationalblume der Vereinigten Staaten ist. Zu beiden Seiten der Rose sind zwei goldene Mohnblumen gezeichnet - als Symbol für Kalifornien, wo Meghan Markle geboren wurde. Darunter befindet sich Prinz Harrys Siegel und Olivenzweige aus dem Siegel der Vereinigten Staaten. Eine Krone und das Commonwealth-Symbol zieren die Urkunde ebenfalls. Wie jedes wichtige offizielle Dokument ist auch dieses zudem mit dem Großen Reichssiegel beglaubigt. Unterschrieben hat die Queen oben rechts mit "Elizabeth R".

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser