Ozzy Osbourne: Verlierer des Tages

Sharon Osbourne vergisst ihren Pass: Einreise in Mexiko verweigert

Sharon Osbourne hat ihren Pass zu Hause vergessen Bild: KGC-102/172/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Manchmal geht es Promis dann doch genauso wie normalen Menschen. In diesem Fall musste Sharon Osbourne (65, "Rache") die Erfahrung machen. Wie sie selbst jetzt in ihrer eigenen TV-Show "The Talk" verriet, ließen sie die mexikanischen Grenzbeamten am vergangenen Freitag nicht ins Land. Der Grund: Sie hatte ihren Ausweis zu Hause vergessen. Mit einem Privat-Jet flog sie gemeinsam mit ihrem Mann Ozzy Osbourne (69, "Dreamer") in das lateinamerikanische Land, da dieser dort ein Konzert gab.

Hier gibt es die Autobiografie "Unbreakable" von Sharon Osbourne

Das erste, was ihr durch den Kopf gegangen sei, als sie ihren Fauxpas bemerkte, war: "Oh. Mir kann jetzt noch nicht einmal jemand den Ausweis bringen." Die komplette Gefolgschaft habe Ozzy zu dessen Konzert begleiten müssen, so dass sie alleine mit dem Piloten zurückblieb. Erst am Folgetag konnte das Flugzeug wieder abheben und sie zurück nach Los Angeles bringen. Das Problem war: Nach den ganzen Diskussionen hatte der Flughafen schon geschlossen, so dass noch nicht einmal eine frühzeitige Rückkehr für Sharon möglich war.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser