Am Dienstag-Abend fallen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt Schüsse. Ein Mensch wird getötet, sieben werden verletzt. Die Lage ist unübersichtlich. Den Bürgern wird geraten, zu Hause zu bleiben.

mehr »

Verwarnung: Verlierer des Tages

Drake kassiert eine Verwarnung

US-Rapper Drake hat sich mit seinem Verhalten keine Freunde gemacht Bild: MJT/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Da hat sich Drake (31, "God's Plan") wohl mit dem Falschen angelegt. Am Dienstag sorgte der US-Rapper bei einem Basketballspiel der Toronto Raptors gegen die Cleveland Cavaliers für mächtig Aufsehen. Drake, der als Superfan der Raptors bekannt ist, lieferte sich am Spielfeldrand eine verbale Auseinandersetzung mit dem Cleveland-Spieler Kendrick Perkins (33). Mit Mühe konnten die beiden Streithähne zwar von Anwesenden in Zaum gehalten werden, die Rechnung für sein unangebrachtes Verhalten bekommt der 31-Jährige jetzt aber dennoch.

Drakes Album "Views" ist 20 Tracks stark - hier können Sie es kaufen

Wie der amerikanische Sportsender "ESPN" erfahren haben will, wurde der Musiker von der National Basketball Association (NBA) aufgrund "des Gebrauchs von schlechter Sprache" verwarnt. Während sich Drake zu dem Tadel der Profi-Liga bislang noch nicht geäußert hat, gibt sich Perkins diplomatisch: "Am Ende des Tages geht es nicht um Perk gegen Drake - das klingt nicht einmal richtig. Es sind die Cleveland Cavaliers gegen die Toronto Raptors." Eine kleine Spitze gegen den Rapper konnte sich der Basketballspieler am Ende dann aber doch nicht verkneifen und meinte: "Außerdem, was könnte er mir schon anhaben?"

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser