Kate Middleton: Dokument verrät offizielle Berufsbezeichnung von Herzogin Kate

Vor ihrer Hochzeit mit Prinz William hieß Herzogin Catherine von Cambridge schlicht und ergreifend Kate Middleton. Doch welche Berufsbezeichnung trägt die 36-jährige Dreifachmama eigentlich? DIESES Dokument verrät es.

Aus der bürgerlichen Kate Middleton ist mit der Hochzeit mit Prinz William offiziell Herzogin Catherine von Cambridge geworden. Bild: Chris Jackson / Pool Getty Images / picture alliance / dpa

Kate Middleton hat so ziemlich alles, was man sich wünschen kann: Einen treusorgenden Partner namens Prinz William, der nicht nur seit sieben Jahren ihr Ehemann, sondern auch liebevoller Papa ist, und die drei zauberhaften Kinder Prinz George (4), Prinzessin Charlotte (3) und Nesthäkchen Prinz Louis. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz William ist aus der bürgerlichen Kate Middleton offiziell Herzogin Catherine von Cambridge geworden.

Kate Middleton hat als Herzogin Catherine von Cambridge einen Vollzeitjob

Als solche ist Kate Middleton offizielles Mitglied des britischen Königshauses und des Hochadels und hat damit die Ehre, die Königsfamilie bei öffentlichen Auftritten zu vertreten. Zweifelsohne ist das ein Vollzeitjob neben der Erziehung ihrer drei Sprösslinge - doch haben Sie sich nicht auch schon mal gefragt, wie eigentlich die offizielle Berufsbezeichnung von Kate Middleton lautet?

So lautet die Berufsbezeichnung von Kate Middleton

Immerhin ist "Mitglied des Königshauses" kein anerkannter Ausbildungsberuf, den man einfach so erlernen kann. Eine Ausbildung hat Kate Middleton jedoch sehr wohl genossen, immerhin studierte die Ehefrau von Prinz William an der Universität im schottischen St. Andrews Kunstgeschichte und arbeitete nach ihrem Abschluss beim Modelabel Jigsaw. Doch dieses Berufsleben ist für Kate Middleton längst passé.

Geburtsurkunde von Prinz Louis verrät: Kate Middleton ist keine Herzogin!

Licht ins Dunkel, welchen Jobtitel Kate Middleton heute trägt, brachte ein neues Dokument, das in Großbritannien veröffentlicht wurde. Nach der Geburt von Prinz Louis von Cambridge am 23. April musste nämlich wie bei jeder anderen Geburt auch eine Geburtsurkunde ausgestellt werden, um den neuen Erdenbürger aktenkundig zu machen. Und wie bei jedem anderen britischen Baby steht auch bei Prinz Louis in der Geburtsurkunde, welchem Beruf seine Mutter und sein Vater nachgehen.

Das verrät die Geburtsurkunde von Prinz Louis von Cambridge

Ausgefüllt wurde die Geburtsurkunde des kleinen Bruders von Prinz George und Prinzessin Charlotte von der Standesbeamtin Alison Cathcart - allerdings nicht wie bei George und Charlotte handschriftlich, sondern fein säuberlich ausgedruckt. Geburtsdatum und -ort, der vollständige Name des kleinen Prinzen und das Geschlecht des dritten Kindes von Kate Middleton sind vermerkt - besonders interessant ist jedoch, was in der Zeile "ausgeübter Beruf" zu lesen ist.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser