Daniel Brühl: Handy-Verbot bei seiner Geheim-Hochzeit

"Ich wollte kein Fest, auf dem ich nur Handys sehe", verriet Daniel Brühl über seine heimliche Hochzeit 2016. Auch nach der Feier plauderten die Gäste nichts aus.

Daniel Brühl und Felicitas Rombold bei einem gemeinsamen Auftritt. Bild: imago/Future Image International

Daniel Brühl (39, "Rush") hat 2016 heimlich seine Freundin, die Psychologin Felicitas Rombold, geheiratet. "Ich musste die richtigen Leute um mich haben, die das vorbereiten und dichthalten", erklärte der Schauspieler nun "Bild am Sonntag" auf die Frage, was wichtig sei, wenn man heimlich heiraten wolle. Das gelte "natürlich auch für die Gäste. Und wir hatten tatsächlich viele Gäste. Aber das waren alles Freunde und Familie, die echt so treu und cool waren, es nicht zu erzählen", verrät Brühl.

Daniel Brühl verhängt Handy-Verbot auf seiner Hochzeit

Es habe dann auch Regeln auf dem Fest gegeben, sagte Brühl dem Blatt weiter: "Ich wollte kein Fest, auf dem ich nur Handys sehe. Ich habe gesagt: Wir haben einen wunderbaren Fotografen, der das dokumentiert, und ansonsten wollen wir die Feier genießen. Es ist heutzutage so ätzend, wenn Leute in diesen Selfie- und Fotografie-Wahn verfallen." Seit 2016 hat das Paar auch einen Sohn, beim Windeln wechseln sei er mittlerweile ein "ziemlicher Profi", so Brühl.

VIDEO: Im Liebesurlaub? Aber mit wem?
Video: Promiflash

Daniel Brühl spieltPsychologen in Netflix-Serie "The Alienist - Die Einkreisung"

 Brühl ist ab 19. April in der Serie "The Alienist - Die Einkreisung" auf Netflix zu sehen. Die spielt in New York City im Jahr 1896. Mehrere männliche Prostituierte werden ermordet aufgefunden - da ist die Kompetenz des Psychologen Laszlo Kreizler (Brühl) gefragt. Der verbissene Mediziner ist ein Genie auf dem umstrittenen neuen Gebiet der Geisteskrankheiten und die letzte Hoffnung bei der Jagd auf den einzigartigen Ritualmörder.

"Ich spiele einen Psychologen und lebe mit einer Psychologin zusammen", so Brühl in der "Bild am Sonntag" über seine Rolle. "Das war ein irrer Zufall. Seine Frau und er hätten sich darüber "zuerst totgelacht".

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser