Los Angeles: Nach London: Jetzt wird auch in L.A. gegen Kevin Spacey ermittelt

In London laufen gegen Kevin Spacey bereits drei Ermittlungsverfahren wegen angeblichen Missbrauchsfällen. Nun kommt ein weiteres dazu: Auch in Los Angeles steht der US-Star jetzt am Pranger.

Gegen Schauspieler Kevin Spacey wird international ermittelt Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Wie ernst steht es für Kevin Spacey (58, "House of Cards") angesichts des angeblichen Missbrauch-Skandals wirklich? Während Scotland Yard in London bereits drei Ermittlungsverfahren gegen den US-Schauspieler laufen hat, soll nun ein weiteres in den USA ins Rollen kommen. Eine Sprecherin des Country Sheriff's Department in Los Angeles teilte mit, dass die Untersuchung zwar schon am 11. Dezember 2017 eingeleitet worden sei, man sie jedoch vor wenigen Tagen, am 5. April, an die Staatsanwaltschaft übergeben habe. Laut britischer Tageszeitung "The Guardian" wurde dies von einem Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigt.

Im Oktober 1992 soll Spacey einen Mann in West Hollywood sexuell belästigt haben. Nun läge es an den Staatsanwälten der Task Force für Sexualverbrechen in Los Angeles diese Behauptung zu überprüfen, um eine mögliche Anklage gegen den Schauspieler erheben zu können.

Ähnliche Vorwürfe liegen in London gegen den zweifachen Oscar-Preisträger vor. Dort habe er sich angeblich in den Jahren 2005 bis 2008 an drei Männern vergriffen. Die ersten Vorwürfe gegen Spacey erhob Schauspieler Anthony Rapp (46, "Star Trek: Discovery"). Ihm soll sich der 58-Jährige unsittlich angenähert haben, als Rapp gerade einmal 14 Jahre alt war.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser