Kate Middleton schwanger: Verplappert! Prinz William verrät Geschlecht und Name von Baby Nr. 3

Jeden Moment könnte es so weit sein, dass das dritte Kind von Kate Middleton zur Welt kommt. Ob es ein Junge oder Mädchen wird und wie das Baby heißen soll, war bislang ein Geheimnis - doch jetzt scheint sich der werdende Papa Prinz William endgültig verplappert zu haben!

Ob Kate Middleton und Prinz William hier über den Namen ihres dritten Babys diskutieren? Bild: Andy Commins / Daily Mirror / PA Wire / picture alliance / dpa

Der Baby-Countdown läuft: In Kürze wird Kate Middleton, die hochschwangere Ehefrau von Prinz William, im St. Mary's Krankenhaus in London ihr drittes Kind zur Welt bringen. Offiziell hüllt sich das britische Königshaus in Schweigen, wann der errechnete Geburtstermin ist, ob Kate Middleton ein Mädchen oder einen Jungen erwartet und wie das Baby heißen soll. Zumindest in einigen dieser Punkte könnte jetzt Prinz William für Klarheit gesorgt haben.

Prinz William gönnt sich vor der Geburt des dritten Kindes eine Auszeit beim Fußball

Der werdende Papa, der mit seiner Ehefrau Kate Middleton bereits die gemeinsamen Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte hat, gönnte sich kurz vor der Geburt seines dritten Kindes nochmal eine Auszeit und genoss ein Fußballspiel des englischen Erstligisten Aston Villa. Bekanntlich ist der in Birmingham ansässige Verein der Lieblingsclub von Prinz William und durfte sich beim Punktspiel gegen Cardiff City am Dienstag über die Anwesenheit des wohl prominentesten Fans freuen.

Völlig aus dem Häuschen! Plaudert Prinz William HIER Geschlecht und Name des Babys aus?

Offenbar war Prinz William ob des 1:0-Sieges seines Lieblingsteams derart aus dem Häuschen, dass sich der Dreifach-Papa in spe zu einer leichtsinnigen Aussage hinreißen ließ. Der Ehemann von Herzogin Kate kündigte nämlich trunken vor Fußballfreude an, sein drittes Kind Jack nennen zu wollen - nach Aston-Villa-Spieler Jack Grealish, der in der 85. Minute den Siegtreffer für die Mannschaft schoss. Nanu, hat Prinz William damit unbeabsichtigt sowohl das Geschlecht seines dritten Kindes als auch den Namen des Royal Babys ausgeplaudert?

So soll das Baby von Kate Middleton heißen

"Ich werde darauf bestehen, dass das Baby Jack heißt", sprudelte es einem Bericht des "Mirror" zufolge aus Prinz William heraus. "Oder Jackie!", fügte der werdende Vater nach einer Kunstpause hinzu. Damit dürfte sich der Royal in letzter Minute aus der Klemme gerettet haben. Immerhin: Prinz Jack oder Prinzessin Jackie dürften ein echtes Novum im britischen Königshaus sein, was die Namenswahl angeht. Was wohl Kate Middleton zu dem ausgefallenen Wunsch ihres Gatten sagen wird?

Kate Middleton und Prinz William behalten DIESE Tradition bei Baby Nummer 3 bei

In einem Detail werden sich Kate Middleton und Prinz William jedenfalls auch bei Baby Nummer 3 an eine alte Tradition halten: Wenn die Weltöffentlichkeit den royalen Sprössling zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, wird das Geschwisterchen von Prinz George und Prinzessin Charlotte in die selbe Babydecke gewickelt sein, in der auch die beiden älteren Kinder von Kate Middleton ihre Presse-Premiere erlebten. Seit nunmehr sieben Jahrzehnten stellt das in Nottingham ansässige Unternehmen G.H. Hurt & Son luxuriöse gestrickte Babydecken für das Königshaus zur Verfügung, um die royalen Babys warm und weich eingepackt fürs erste Fotoshooting zu zeigen.

Schon Prinz George und Prinzessin Charlotte kuschelten sich in dieses Accessoire

Sowohl bei Prinz George als auch bei Prinzessin Charlotte entschieden sich Kate Middleton und Prinz William dafür, ihre Kleinen in die handgestrickten Kostbarkeiten einzuwickeln. Auch Prinzessin Diana wählte die zarten Strickdecken, um ihre neugeborenen Söhne Prinz William und Prinz Harry aus dem Krankenhaus zu tragen. Begründet wurde die niedliche Tradition der Babydecken von Queen Elizabeth II., die ihren Erstgeborenen Prinz Charles ebenfalls in eine handgestrickte Decke von G.H. Hurt & Son einpackte.

Royaler Kaufrausch - DIESE Babydecken wollen jetzt alle haben

Die Fotos der Decken samt royalem "Inhalt" gingen um die Welt und bescherten dem auf Strickwaren spezialisierten Unternehmen ein kräftiges Umsatz-Plus mit Bestellungen aus aller Welt. Wer es der Herzogin von Cambridge nachmachen möchte: Die flauschigen Babydecken von G.H. Hurt & Son sind für 74 britische Pfund (umgerechnet 85 Euro) online zu haben.

FOTOS: Kates Top 20 Die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Kate Middleton
zurück Weiter Top 20: Die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Kate (Foto) Foto: imago/i Images/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser