Oprah Winfrey: Angelina Jolie: Keine Frau der Welt wird mehr bewundert

Angelina Jolie ist die Frau, die weltweit am meisten bewundert wird. Angela Merkel schafft es immerhin in die Top Ten. Bei den Männern hat Bill Gates die Nase vorn.

Angelina Jolie bei einem Auftritt in Santa Monica Bild: DFree / Shutterstock.com/spot on news

Bill Gates (62) und Angelina Jolie (42, "By The Sea") wurden erneut zu den am meisten bewunderten Menschen der Welt gekürt. Der Tech-Mogul und die Schauspielerin, die sich beide humanitär engagieren, führen die Liste des Marktforschungsunternehmens YouGov an. Seit 2015 gibt es hier separate Kategorien für Männer und Frauen. Die beiden Stars ließen einflussreiche Persönlichkeiten hinter sich, darunter Barack (56) und Michelle Obama (54), Oprah Winfrey (64) und sogar den Dalai Lama. Angela Merkel (63) liegt noch hinter Hollywood-Star Emma Watson (27).

Insgesamt sind auf der Liste 20 Männer und 20 Frauen zu finden. 37.000 Menschen wurden dafür in 35 Ländern befragt. Hinter Gates landete bei den Männern der ehemalige US-Präsident Obama und der Schauspieler und Kampfkünstler Jackie Chan (64) sowie Chinas Staatspräsident Xi Jinping (64) und der chinesische Geschäftsmann Jack Ma (53). Wladimir Putin (65) liegt vor dem Dalai Lama (82) auf Platz 6. Die Fußball-Stars Cristiano Ronaldo (33) und Lionel Messi (30) finden sich auf den Plätzen 10 und 11, David Beckham (42) ist hinter Star-Investor Warren Buffett (87) auf 13 gelistet. Elon Musk (46), Michael Jordan (55) und Papst Franziskus (81) folgen. Für Donald Trump (71) bleibt dahinter Platz 17.

Angela Merkel auf Platz 8

Bei den Frauen bestehen die Top Ten neben Angelina Jolie aus Michelle Obama, Oprah Winfrey, Queen Elizabeth II. (91), Hillary Clinton (70), Emma Watson, Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai (20), Angela Merkel, Taylor Swift (28) und Madonna (59). Die britische Premierministerin Theresa May (61) muss sich hinter "Wonder Woman" Gal Gadot (32) mit Rang 15 begnügen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser