Kate Middleton schwanger: Ihr Team steht Gewehr bei Fuß für das Royal Baby

In naher Zukunft wird das dritte Kind von Kate Middleton das Licht der Welt erblicken - nicht nur für Royals-Fans ist das ein Ausnahmezustand. Auch für die Ärzte im St. Mary's Krankenhaus in London herrscht Alarmbereitschaft - jetzt wurde bekannt, wie viele Leute für die bevorstehende Geburt wirklich Gewehr bei Fuß stehen.

Kate Middleton bereitet sich auf die Geburt ihres dritten Kindes vor. Bild: Andy Rain / EPA / picture alliance / dpa

Derzeit genießen Prinz George und Prinzessin Charlotte die letzten Tage allein - immerhin steht die Geburt ihres Geschwisterchens unmittelbar bevor. Kate Middleton hat sich bereits vor der Geburt ihres dritten Kindes in den Mutterschaftsurlaub verabschiedet und könnte praktisch jeden Moment mit Wehen in den Kreißsaal kommen. Zwar hat das britische Königshaus noch nicht bekanntgegeben, auf welches Datum der Geburtstermin des Royal Babys fallen soll, doch die Vorbereitungen laufen trotzdem auf Hochtouren.

Kate Middletons Geburt findet im Lindo Wing im St. Mary's Krankenhaus statt

Fest steht, dass Kate Middleton auch Baby Nummer drei im Londoner St. Mary's Krankenhaus im Stadtteil Paddington zur Welt bringen wird. Hier erblickten bereits Prinz George und Prinzessin Charlotte vor knapp fünf respektive knapp drei Jahren das Licht der Welt, auch Prinz William, der Ehemann von Kate Middleton, sowie dessen Bruder Prinz Harry wurden im Lindo Wing des Krankenhauses geboren. Bei Kate Middletons nächstem Kind soll diese Tradition aufrecht erhalten werden.

Countdown läuft! Wann kommt das royale Baby zur Welt?

Vor dem Krankenhaus herrscht bereits geschäftiges Treiben: Jüngst wurde ein Parkverbot vor der Entbindungsklinik verhängt, Absperrungen sollen allzu neugierige Passanten und Pressevertreter von dem zum Imperial College gehörenden Krankenhaus fernhalten. Hinter den Klinikmauern steht die Belegschaft schon längst Gewehr bei Fuß, um sich um die Geburt des jüngsten Sprösslings von Kate Middleton und Prinz William zu kümmern.

Kate Middleton heuert DIESES Team für die Geburt ihres Babys an

Wie in britischen Medien zu lesen ist, wurden 23 medizinisch ausgebildete Personen für die Entbindung abgestellt. Richtig gelesen: Neben den zwei Gynäkologen Alan Farthing und Guy Thorpe-Beeston, die nicht nur zum persönlichen medizinischen Stab von von Queen Elizabeth II. gehören, sondern auch Prinz George und Prinzessin Charlotte auf die Welt halfen, sind drei Hebammen, drei Anästhesisten, vier Chirurgen, zwei speziell ausgebildeten Pflegekräften, vier Kinderärzten und einer Laborfachkraft, die sich um Bluttests kümmern soll, sowie vier weitere Mitarbeiter ins Team aufgenommen, um den reibungslosen Ablauf der royalen Entbindung sicherzustellen. Da es sich quasi um eine Promi-Geburt handelt, sollen auch Minister zugegen sein, die das Baby nach der Geburt nicht aus den Augen lassen - einfach um auszuschließen, dass das Baby mit einem normalsterblichen Kind vertauscht wird.

Kate Middleton kann sich also auf ein echtes Gewusel im Kreißsaal einstellen, wenn die Wehen einsetzen. Das 23-köpfige Team hat jedoch seine Daseinsberechtigung, immerhin will Kate Middleton für jede Eventualität gewappnet sein und ihrem dritten Kind den bestmöglichsten Start ins Leben ermöglichen. Deshalb seien Spezialisten angeheuert worden, die bei Komplikationen eingreifen können.

Finger weg vom Alkohol! Kate Middletons Geburtsteam bringt großes Opfer

Übrigens: Für die Medizinerinnen und Mediziner, die zu Kate Middletons Geburtsteam gehören, bedeutet die Anwesenheit bei der Geburt des royalen Babys nicht nur eine Ehre. Vielmehr mussten die Mitarbeiter bereits Monate vor dem errechneten Entbindungstermin gravierende Einschnitte in ihr Privatleben hinnehmen, wie Dr. Johanna Bray verriet. Die Anästhesistin war bei den beiden ersten Entbindungen von Herzogin Kate in Rufbereitschaft war und durfte drei Monate vor dem Entbindungstermin keinen Alkohol zu sich nehmen - immerhin hätte sie jederzeit zu der royalen Entbindung ins Krankenhaus gerufen werden können.

So lässt sich Kate Middleton im exklusiven Lindo Wing verwöhnen

Nicht zum Geburtsteam zählen allerdings die Angestellten, die sich im Lindo Wing um das Wohlergehen der betuchten Patientinnen kümmern - darunter die Küchenchefs, die exquisite Menüs für die frischgebackenen Mamas und ihre Entourage zubereiten, oder Butler, die Patientinnen wie Kate Middleton jeden Wunsch von den Augen ablesen. Kein Wunder, dass eine Entbindung inklusive Aufenthalt im exklusiven Lindo Wing ab 7.700 Euro pro Nacht kostet...

FOTOS: Kates Top 20 Die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Kate Middleton
zurück Weiter Top 20: Die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Kate (Foto) Foto: imago/i Images/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser