Geburtstag Promi: Franziska van Almsick: Das junge Mädchen wird 40

Mit 14 Jahren stand die kleine Franzi aus Ost-Berlin plötzlich im Fokus einer ganzen Nation. Jetzt feiert sie ihren 40. Geburtstag - als gestandene Frau van Almsick und zweifache Mutter. Eine Entwicklung, die ihr so schnell niemand nachmachen wird.

Franziska van Almsick feiert am 5. April ihren 40. Geburtstag Bild: imago/argum/spot on news

Franziska van Almsick (40, "Aufgetaucht") war gerade einmal 14 Jahre alt, als sie bei den Olympischen Sommerspielen im Jahr 1992 in Barcelona an den Start ging - bereits mit einem Weltrekord auf dem Konto. Sie erschwamm sich damals zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen und avancierte quasi über Nacht zum ersten gesamtdeutschen Superstar. Zu einer jugendlichen Sport-Ikone, vergleichbar damals eigentlich nur mit der Tennislegende Boris Becker (50). Der Hype um das junge Mädchen war gigantisch.

Was damals über diese kleine Franzi aus Ost-Berlin hereinbrach, konnte vorher so allerdings niemand ahnen. Sie war von jetzt auf gleich die Tochter einer ganzen wiedervereinten Nation, die nach gemeinsamen Stars nur so lechzte. Doch Franzi zerbrach daran nicht, sondern lieferte. Was alles andere als selbstverständlich ist: Übrigens nicht nur im Becken, in dem sie von einem Erfolg zum nächsten schwamm, sondern auch außerhalb der Schwimmhalle. Auch wenn ein normales Privatleben während ihrer aktiven Karriere bis 2004 nicht möglich war.

Das Gesicht der 90er Jahre

Franziska van Almsick war das Gesicht der 90er: Jung, hübsch, gesamtdeutsch. Sie zierte unzählige Magazin-Cover und war quasi allgegenwärtig. In der Klatschpresse, in seriösen Hintergrundmagazinen und natürlich in der Sport-Berichterstattung. Was im Nachklang verwundert: Ihre fast schon unmenschliche Bodenständigkeit, die zum Beispiel ein Boris Becker bis heute vermissen lässt, begleitete sie dabei in all ihren Lebenslagen und rettete sie durch diese mit Sicherheit nicht immer leichten Zeiten.

Die Nation interessierte nicht nur die Sportlerin van Almsick, sondern auch die private, junge und gut aussehende Franzi. So ließ es sich naturgemäß aus ihrer Sicht nicht vermeiden, dass ihre ersten Liebes-Beziehungen allesamt von der kollektiven Öffentlichkeit mit Argusaugen verfolgt wurden - allerdings immer ohne Eskapaden ihrerseits. Ihre erste große Liebe hielt von Mitte der 90er Jahre bis Anfang 2000, als sie mit ihrem Schwimm-Kollegen Steffen Zesner (50) liiert war.

Liebe und Beziehungen in der Öffentlichkeit

Der Höhepunkt der Aufmerksamkeit folgte aber danach: Als sie eine knapp vierjährige Beziehung mit Handball-Punk Stefan Kretzschmar (45) führte, der bis heute ihr Konterfei auf seiner Wade trägt. In dieser Zeit war ihre Popularität auf dem Siedepunkt. Fast schon "Beckhamsche" Ausmaße nahm die Liaison der beiden Sportstars an.

Doch dann wurde es ruhiger: 2005 lernte sie ihren jetzigen Lebensgefährten, den Unternehmer Jürgen B. Harder (58), kennen und lieben, mit dem sie mittlerweile zwei Söhne hat. Eine Hochzeit kam für sie im Übrigen nie in Frage: "Ich muss nicht verheiratet sein, um sicher zu sein", sagte sie erst vor wenigen Tagen in einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte".

"Ich stehe zu meinem Alter"

Jetzt ist aus der kleinen Franzi endgültig Frau van Almsick geworden, eigentlich schon seit einigen Jahren. Als seriöse Sport-Kommentatorin und erfolgreiche Buchautorin ist van Almsick weiterhin in der Öffentlichkeit präsent - als gestandene Frau und Mutter, die naturgemäß ihre Jugendlichkeit abgestreift hat, aber nichts an ihrer Strahlkraft eingebüßt hat. Das empfindet sie zu ihrem heutigen 40. Geburtstag offenbar ähnlich.

Ebenfalls der "Bunte" sagte van Almsick kurz vor ihrem Ehrentag, dass sie sich heute "reifer, erwachsener und fraulicher" fühle: "Ich stehe zu meinem Alter und bin dankbar, das Gefühl zu haben, meine innere Mitte gefunden zu haben." Dazu gehöre auch, dass ihr Körper nicht mehr so knackig sei, "wie er es mit 20 war".

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser