Johannesburg: Winnie Madikizela-Mandela im Alter von 81 Jahren gestorben

Am frühen Montagmorgen ist Winnie Madikizela-Mandela in einem Krankenhaus in Johannesburg verstorben. Zuletzt hatte sie über Grippesymptome geklagt.

Winnie Madikizela-Mandela ist am Montag in Johannesburg gestorben Bild: imago/Gallo Images/spot on news

Winnie Madikizela-Mandela (1936-2018) ist tot. Die südafrikanische Politikerin und Apartheid-Gegnerin ist am frühen Montagmorgen in einem Hospital in Johannesburg gestorben, wie unter anderem die "New York Times" berichtet. Sie war 81 Jahre alt.

"Nach langer Krankheit, wegen der sie seit Beginn des Jahres immer wieder im Krankenhaus war", sei Mandela schließlich verstorben, erklärte demnach ein Sprecher. Am Wochenende sei Mandela eingeliefert worden, weil sie über Grippesymptome geklagt hatte. Am Freitag habe sie noch die Kirche besucht. Über die vergangenen Jahre habe die Politikerin sich mehreren Operationen unterziehen müssen und habe mit einer Diabeteserkrankung zu kämpfen gehabt.

Sie gab den Kampf nie auf

Winnie Madikizela-Mandela war die Ex-Frau von Nelson Mandela (1918-2013), mit dem sie von 1958 bis 1996 verheiratet war. Sie war wie ihr Ex-Mann eine der berühmtesten Stimmen im Kampf gegen die Apartheid. 2016 wurde sie mit dem südafrikanischen Verdienstorden "Order of Luthuli" ausgezeichnet, der bevorzugt für Bemühungen rund um Menschenrechte, Frieden und Demokratie verliehen wird. Sie hinterlässt zwei Kinder, Zenani Mandela-Dlamini (59) und Zindzi Mandela (*1960).

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser