Lebensmittelrückruf

Salmonellen-Alarm! Aldi und Rewe rufen DIESE Salami zurück

Aldi und Rewe warnen aktuell vor dem Verzehr von Salami-Sticks. In einigen Produkten wurden Salmonellen gefunden. Finger weg von diesen Lebensmitteln!

mehr »

Abscheulicher Mord an Ewgenij Sapaew: Transsexueller amputiert sich Penis - und wird totgeprügelt

In seiner Heimat Russland galt der Schauspieler Ewgenij Sapaew als Berühmtheit - doch der Künstler wünschte sich nichts sehnlicher, als eine Frau zu sein. Nachdem sich Sapaew aus Verzweiflung selbst den Penis amputierte, wurde er brutal ermordet.

Der transsexuelle Schauspieler Ewgenij Sapaew wollte eine Frau sein - und amputierte sich kurzerhand selbst den Penis (Symbolbild). Bild: Fotolia / Daniel

Auf der Kinoleinwand vermochte es der russische Schauspieler Ewgenij Sapaew, in verschiedenste Rollen zu schlüpfen - doch privat spielte der 42-Jährige seine wohl schwerste Rolle. Seit seiner Kindheit wünschte sich Sapaew nichts sehnlicher, als eine Frau zu sein - doch der Herzenswunsch des transsexuellen Schauspielers verleitete Ewgenij Sapaew zu einer Verzweiflungstat.

Russischer Schauspieler woltle eine Frau sein - und amputierte sich selbst den Penis

Wie Ewgenij Sapaew vor vier Jahren im russischen Fernsehen gestand, amputierte sich der Transsexuelle kurzerhand seinen Penis, weil er kein Geld hatte, um eine geschlechtsangleichende Operation bei einem Arzt durchführen zu lassen. "In der Vergangenheit habe ich bereits vier Mal versucht, an mir selbst eine Operation durchzuführen, verlor aber jedes mal den Mut", beschrieb Ewgenij Sapaew damals seine Verzweiflungstat. "Dieses Mal war ich jedoch fest entschlossen, nahm eine Menge Schmerztabletten zu mir und schnitt ihn mit einem scharfen Messer ab". Mit "ihn" ist der Penis gemeint, mit dem Sapaew seine Identität als Mann verknüpfte und der ihm in seinem Leben als Frau hinderte.

Ewgenij Sapaew nach Penis-Amputation fast gestorben

Doch die amateurhafte Operation am eigenen Leib wurde für Ewgenij Sapaew fast zum Todesurteil: Der Schauspieler erlitt einen massiven Blutverlust und konnte die Blutung ohne ärztliche Hilfe nicht stoppen. In der Klinik konnten die Mediziner, so schreibt es der "Stern", das Leben des Transsexuellen in letzter Minute retten.

Kaum waren die körperlichen Wunden der Penis-Amputation verheilt, kehrte Ewgenij Sapaew aus Moskau in seinen Heimatort Welikowo zurück. Dort lebte der Schauspieler seine neue Identität als Frau aus, schminkte sich, trug Frauenkleider und stellte sich mit seinem neuen Namen Nastja vor. So könnte der 42-Jährige noch heute leben, hätte er nicht den fatalen Fehler begangen, nach Moskau zurückzukehren.

Auch lesenswert: Abgestorben! Penis bleibt 4 Tage in Flasche stecken

Wütender Mob prügelt Trans-Schauspieler Ewgenij Sapaew in Moskau zu Tode

Dort fiel der transsexuelle Schauspieler nämlich einem wütendem Mob von Hooligans in die Hände, die mit Ewgenij Sapaews sexueller Orientierung nicht einverstanden waren. Ewgenij Sapaews Bekannte Julia Busyrewa teilte russischen Medien mit, dass der Transsexuelle von seinen Angreifern so brutal verprügelt wurde, dass er an den Verletzungen verstarb. Besonders tragisch: Seine Mörder verscharrten Ewgenij Sapaew, bislang konnte die Polizei nicht herausfinden, wo der Leichnam des Transsexuellen begraben sei.

Lesen Sie auch: Mann wacht nach OP ohne Penis aus Narkose auf

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser